5000

Umax Astra Slim 1200SE

11.12.2002 | 15:49 Uhr |

Ein platzsparender Scanner.

Die Maße des Scanners sind ideal. Der Rest kommt über Durchschnittswerte nicht hinaus.

Wenig Platz benötigt der Astra Slim 1200SE. Seine Stellfläche ist dank CIS-Technik (Compact Image Sensor) kaum größer als ein DIN-A4-Blatt. Doch diese Bauweise geht zu Lasten der Geschwindigkeit (Note 3,4): Mit 0:24 Minuten fiel im Test nicht nur die Vorschau langsam aus. Auch der farbige Scan (1:01 Minuten) und die eingelesene schwarzweiße Vorlage (0:28 Minuten) bauten sich recht gemächlich am Monitor auf. Zudem erwies sich die Scanqualität als mittelmäßig (Note 3,5): Unsere Scans hätten ruhig etwas heller sein dürfen. Störender waren aber noch die Farbabweichungen bei Rot- und Gelbtönen.

Die Stromversorgung funktioniert über die USB-1.1-Schnittstelle. Plus: Die Scan-Software ist üppig mit Funktionen ausgestattet, und der Scanschlitten lässt sich verriegeln (Note Handhabung: 2,5). Umax übernimmt 12 Monate Garantie. Die fachkundige Hotline (01901/51545; 0,62 Euro pro Minute) war gut erreichbar (Note Service: 2,7).

Ausstattung: 1200 x 2400 dpi; 48 Bit; USB 1.1, Twain-Treiber für Windows 98/ME, 2000, XP

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Umax Astra Slim 1200SE; Maximale physikalische Auflösung (dpi): 1200 x 2400; Maximale interpolierte Auflösung (dpi): 9600 x 9600; Farbtiefe (Bit): 48; Abmessungen (BxHxT in Millimeter): 276 x 49 x 418; Schnittstelle: USB 1.1; Twain-Treiber: Windows 98/ME, 2000, XP; Netzschalter: nein; Software: Ulead Systems Photo Express 3.0 SE (Bildbearbeitung), Abbyy Finereader Sprint 5.0 (OCR), Textbridge Classic Pro 8.0 (OCR); Extras: 4 Funktionstasten (E-Mail, OCR, Kopieren, Scannen)

Hersteller/Anbieter

Umax

Weblink

www.umax.de

Bewertung

2,5 Punkte

Preis

rund 90 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
5000