52104

Ultra Edit 32 9.0

08.03.2002 | 15:25 Uhr |

Ultra Edit 32 ist mit seinem großen Funktionsangebot eine gute Alternative zu bekannten Editoren.

Ultra Edit 32 ist mit seinem großen Funktionsangebot eine gute Alternative zu bekannten Editoren.

Ultra Edit 32 ist ein Texteditor, der einen deutlich größeren Funktionsumfang als herkömmliche Werkzeuge, wie zum Beispiel NotePad, besitzt. In dem Tool für Windows 98/ME, NT 4 und 2000 findet sich der Anwender schnell zurecht. Dateien lassen sich aus dem Explorer oder einem anderen Datei-Manager per Drag & Drop in das Editierfenster einfügen. Mehrere Dateien können gleichzeitig geöffnet und angezeigt werden. Das Programm bietet vielfältige Möglichkeiten, um Texte zu formatieren: So lassen sich Spalten einfügen, Schriftarten auswählen und vieles mehr. Eine Rechtschreibprüfung ist ebenfalls integriert.

Nützlich für Programmierer: Im Editor sind farbliche Syntaxhervorhebungen für C/C++, Visual Basic, HTML, Java und Perl vorkonfiguriert. Mittels integriertem Recorder lassen sich Makros aufzeichnen. Für Nicht-Textdateien kann der Anwender in den Hex-Modus umschalten. Hier lassen sich eingegebene Zeichen aber nicht direkt an der aktuellen Cursorposition in das Dokument einfügen. HTML-Code lässt sich mit dem Hilfsprogramm HTML-Tidy formatieren, überprüfen und aufräumen. Ein FTP-Client ist ebenfalls vorhanden. Die Shareware-Version lässt sich 45 Tage lang nutzen.

Alternative: Proton 3.0 ist nicht ganz so leistungsfähig, aber dafür kostenlos.

Hersteller/Anbieter

Ian D. Mead

Telefon

Weblink

www.idmcomp.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4 und 2000

Preis

Shareware, 35 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
52104