16.03.2012, 09:17

Peter Stelzel-Morawietz

Online-Office

Google Docs und Co: Dokumente immer aktuell, griffbereit und teamfähig

Online-Office ermöglicht das Arbeiten in der Cloud von überall, wo man mit dem Internet verbunden ist. ©iStockphoto.com\Darren Baker

Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen werden meist noch als Office-Suite auf dem Rechner installiert. Das aber könnte sich rasch ändern: Wer einmal mit einem Online-Office gearbeitet hat, ist von den Vorzügen überzeugt.
Was war das früher für ein Krampf: Wollte man mit Freunden oder Kollegen an einem Dokument arbeiten, wurde das per Mail verteilt. Schnell kursierten verschiedene Versionen mit Zusätzen wie „Neu2“ oder ähnlichem im Web, das Konsolidieren der Inhalte war eine nervenaufreibende Arbeit. Solches Chaos ist mit Online-Office Vergangenheit: Alle Nutzer, die Zugriff auf die für sie freigegebenen Daten haben, arbeiten ganz selbstverständlich an immer einer Version – und das sogar gleichzeitig. Während einer bei Google Docs oder bei den Microsoft Office Web Apps etwas eintippt, speichert der Dienst die Änderungen simultan im Web. Nicht einmal an das Abspeichern muss man also denken.
Gemeinsames Arbeiten ist bei Google Docs selbstverständlich
Der zweite große Pluspunkt ist die Verfügbarkeit beim mobilen Arbeiten. Denn so wie die einzelnen Office-Anwendungen im Web überall zur Verfügung stehen, wo man online ist, so gilt das auch die für auf dem Anbieterserver gespeicherten Dateien selbst. Sogar auf dem Smartphone oder Tablet PC kann man schnell einmal hineinschauen, die Anbieterübersicht am Schluss zeigt unter anderem, auf welchen mobilen Plattformen welche Services laufen.
Beim Weboffice sind Sie keineswegs auf die Angebote von Google und Microsoft beschränkt, vielmehr stehen schon ein halbes Dutzend Dienste zur Wahl. All diese Angebote sind kostenlos, Funktionsumfang und Datenvolumen unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter. Eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation und ein Präsentationsprogramm haben alle, Google glänzt mit den meisten Zusatzfunktionen, darunter Tools für Zeichnungen und Formulare. Microsoft dagegen hält mit 25 GByte Onlinespeicher über die Skydrive-Anbindung den meisten Speicherplatz vor.
Welches Angebot Sie nutzen, ist Ihre Entscheidung. Wer eine Hotmail-Adresse hat, kann mit den Web Apps sofort loslegen. Analog ist es bei Google Mail und Google Docs. Es spricht sogar nichts gegen die Anmeldung bei zwei oder drei Diensten, schließlich ist Online-Office ja kostenlos.

Windows Live und Co: Einfache Bedienung statt Hunderter Funktionen

Wenn Adobe oder Microsoft ihre Programme kostenlos offerieren, stellt sich die Frage, womit diese Firmen ihr Geld verdienen wollen. Das verdienen die Unternehmen weiter mit ihrer Kaufsoftware, denn die kostenlosen Web Apps können mit einer installierten Office-Suite beim Funktionsumfang in keiner Weise konkurrieren. Das aber sollen sie auch gar nicht – ja, gerade die Einfachheit und Reduzierung auf das Notwendige machen die Arbeit mit Dokumenten, Tabellen und Präsentationen so einfach. Schriftart und -größe, Unterstreichen, Fetten, Einrücken, Ausrichten, Rechtschreibprüfung, Silbentrennung, Überschriften und noch vieles mehr steht in der Textverarbeitung zur Verfügung, genauso ist es in Excel – mehr braucht man im Büroalltag meistens nicht.
Meistens, manchmal aber eben doch: Online-Office stellt also keineswegs einen Ersatz zur kompletten Suite dar, sondern eine Ergänzung, deren Stärke in der Überallverfügbarkeit und der einfachen Zusammenarbeit liegt. Dazu gehört ein umfassendes, aber dennoch einfaches und passwortgeschütztes Rechtemanagement: Wer darf was an welchen Dateien! Vom Nur-Lese-Status bis zur Weitergabe von Rechten lässt sich alles genau einstellen.
Zwei kostenlose Tools erleichtern schließlich etwas die Umgewöhnung, indem Sie den Webspace von Google und Microsoft als gewöhnliches Windows-Laufwerk einbinden. SDExplorer Base synchronisiert die 25 GByte Speicherplatz von Microsofts Skydrive, das Programm Gladinet kann verschiedene Onlinespeicher einbinden.
Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten, kostenlosen Dienste für Online-Office.
Anbieter Funktionen Online-Speicherplatz Kompatibilität zu Microsoft PDF-Export Mobile App Bemerkungen
1&1 Online-Office Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation 2 GByte Ja Ja Android, iOS Office Drive Manager erleichtert das Synchronisieren. Java muss installiert sein, nur für 1&1-Kunden
Adobe Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation 2 GByte Ja Ja Nein Varianten mit mehr Funktionen und Speicherplatz gegen Gebühr, Programme zum Teil in Englisch
Google Text und Tabellen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentations, Zeichnungen, Formulare und Kalender 1 GByte Ja Ja Android, iOS, Windows Phone Zahlreiche Vorlagen (in Englisch)
Microsoft Office Web Apps Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation, Notizen 25 GByte Ja Nein Android, iOS, Windows Phone Zahlreiche Vorlagen
Think Free Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation 1 GByte Ja Ja Android, iOS, Windows Phone Java muss installiert sein, auch als Web.de-Variante verfügbar
Zoho Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation, Chat, Planungstool 1 GByte Ja Ja Android, iOS Zahlreiche Vorlagen, Chat-Programm in Englisch
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1390247
Content Management by InterRed