USB-Stick lässt sich nicht formatieren

Montag den 02.10.2006 um 10:41 Uhr

von Markus Pilzweger

Sobald Sie Ihren USB-Stick über die USB-Buchse Ihres Rechners formatieren wollen, erhalten Sie die Fehlermeldung: "Windows konnte Formatierung nicht abschließen". Ein anderer Rechner meistert diese Aufgabe problemlos.
Anforderung:
Fortgeschrittener
Zeitaufwand:
Mittel

Problem:

Sobald Sie Ihren USB-Stick über die USB-Buchse Ihres Rechners formatieren wollen, erhalten Sie die Fehlermeldung: "Windows konnte Formatierung nicht abschließen". Ein anderer Rechner meistert diese Aufgabe problemlos.

Lösung:

Möglichkeit 1: Unter Umständen wird Ihre USB-Schnittstelle nicht ausreichend mit Strom versorgt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie Ihrem PC etliche zusätzliche Komponenten wie Festplatten spendiert haben. Das Netzteil könnte dann überfordert sein. Starten Sie Ihren Rechner mit bereits eingestecktem USB-Stick. Ihre Hauptplatine versorgt die USB-Schnittstelle dann gleich beim Booten mit Strom. In der Zeit, in der Sie den Stick formatieren, sollte zudem keine weitere Aktion am PC stattfinden. Werkeln Sie nämlich parallel dazu an einer Datei, fordert etwa die Festplatte bei Zugriffen zusätzlich Strom, oder die Grafikkarte verlangt bei aufwendigen Bildern nach mehr Saft.

Möglichkeit 2: USB-Sticks können Sie etwa im Windows-Explorer auf verschiedene Weise formatieren: als FAT, FAT32 und gelegentlich als NTFS. Versuchen Sie testweise ein anderes Dateisystem.

Möglichkeit 3: Sollten Sie noch Windows 98 SE einsetzen, kann es sein, dass der USB-Treiber defekt ist. Installieren Sie ihn gegebenenfalls neu.

Montag den 02.10.2006 um 10:41 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
727121