USB 3.0, Gigabit-LAN & SATA III

PC-Turbo zünden mit neuen Schnittstellen

Dienstag den 22.03.2011 um 12:00 Uhr

von Benjamin Schischka

Bis zu 10x schneller Daten übertragen für 10 Euro. Diese Schnittstellenupgrades sind unschlagbar im Preis-Leistungs-Verhältnis.
Schnittstellen aufrüsten (Bild:
©iStockphoto.com/kroach)
Vergrößern Schnittstellen aufrüsten (Bild: ©iStockphoto.com/kroach)
© 2014

Ob Backup, Umzug oder einfaches Daten-Schubsen – USB 2.0 strapaziert mit seinen maximalen 60 MB/s die Anwender-Geduld. Beim Befüllen einer 1-Terabyte-Festplatte warten Sie theoretisch rund fünf Stunden mit USB 2.0. Das neue USB 3.0 erreicht in der Theorie die 10fache Geschwindigkeit und verkürzt die Wartezeit auf abgerundet eine halbe Stunde. In der Praxis hängt die Übertragungszeit auch von Anzahl und Größe der Dateien ab, trotzdem bringt USB 3.0 selbst im ungünstigsten Fall ein deutliches Geschwindigkeitsplus.

USB 3.0 PCI Express Karte
Vergrößern USB 3.0 PCI Express Karte
© 2014

Weil USB-3.0-Stecker mehr Kontakte haben, können 2.0-Buchsen nicht einfach per Software-Update in 3.0 verwandelt werden. Neue Hardware muss her. Beim Desktop-PC können Sie das Mainboard austauschen. Achten Sie darauf, dass das neue Board wenigstens zwei USB-3.0-Anschlüsse hat. Vorteil: Neben USB 3.0 rüsten Sie in einem Abwasch auch andere Schnittstellen nach. Nachteil: Kosten und Aufwand sind hoch. Womöglich sind alte Komponenten wie Arbeitsspeicher und CPU nicht länger mit dem neuen Mainboard kompatibel und müssen ebenfalls ersetzt werden.
 
Deutlich bequemer und günstiger ist das Aufrüsten per PCI-Express-Karte. Überprüfen Sie vor dem Kauf aber, ob Sie noch einen passenden PCIe-Slot frei haben. Die Kosten halten sich mit etwa 30 Euro in Grenzen. Verbatim legt seiner 1-TB-Festplatte Desktop Hard Drive sogar eine USB-3.0-PCI-Karte bei.

Notebook-Nutzer mit ExpressCard-Slot müssen nicht leer ausgehen. Adapter wie die Delock Express Card bieten ein oder zwei USB-3.0-Buchsen. Die Kosten liegen ebenfalls bei rund 30 Euro. Der Aufwand ist minimal, allerdings ragt der Adapter etwas störend auf der Seite heraus.

Dienstag den 22.03.2011 um 12:00 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
812023