106102

USA: Neuer Rekord bei Online-Werbeumsätzen

16.02.2004 | 12:02 Uhr |

Im vierten Quartal 2003 erreichte der Online-Werbeumsatz in den USA mit 2,2 Milliarden Dollar einen neuen Höchststand. Dies haben die Analysten des "Interactive Advertising Bureau" und Pricewaterhouse Coopers mitgeteilt. Damit wurde das bisherige Spitzenquartal, das vierte im Dotcom-Boomjahr 2000, um 80 Millionen Dollar übertroffen.

Im vierten Quartal 2003 erreichte der Online-Werbeumsatz in den USA mit 2,2 Milliarden Dollar einen neuen Höchststand. Dies haben die Analysten des " Interactive Advertising Bureau " (IAB) und Pricewaterhouse Coopers mitgeteilt. Damit wurde das bisherige Spitzenquartal, das vierte im Dotcom-Boomjahr 2000, um 80 Millionen Dollar übertroffen.

Für das Gesamtjahr 2003 schätzen die Marktforscher die Online-Werbeumsätze auf 7,2 Milliarden Dollar, ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Wachstum kommt für die Forscher nicht überraschend. So sei das Medium Internet längst kein Geheimtipp mehr und im Vergleich zu anderen Medien weiter auf Erfolgskurs, so dass Verantwortliche aus der Industrie mehr in diesem Bereich investieren, um ihre Marktanteile auszubauen, so Greg Stuart, Präsident und CEO des IAB.

Für die Berechnung der Umsätze werden die Einnahmen der 15 führenden Online-Werbeverkäufer (zum Beispiel AOL, MSN und Google) zugrunde gelegt und auf alle Anbieter hochgerechnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
106102