689233

Tweak UI: Umzug in die Systemsteuerung

07.06.2005 | 11:03 Uhr |

Bei allen Windows-Versionen seit 95 ist Microsofts kostenloses Tuning-Tool Tweak UI ein unverzichtbarer Zusatz. In der Version für XP haben sich viele Details geändert. So landet Tweak UI nach der Installation nicht mehr in der Systemsteuerung, sondern unter "Start, Programme". Sie möchten das Icon wieder an den angestammten Platz in der Systemsteuerung verschieben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem mittels eines PC-WELT Skripts lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Bei allen Windows-Versionen seit 95 ist Microsofts kostenloses Tuning-Tool Tweak UI ein unverzichtbarer Zusatz. In der Version für XP haben sich viele Details geändert. So landet Tweak UI nach der Installation nicht mehr in der Systemsteuerung, sondern unter "Start, Programme". Sie möchten das Icon wieder an den angestammten Platz in der Systemsteuerung verschieben.

Lösung:

Hinter der Systemsteuerung und ihren Icons steht kein tatsächlicher, physikalisch vorhandener Ordner, in den Sie einfach eine Verknüpfung zu Tweak UI ablegen können. Stattdessen sorgen zahlreiche undokumentierte Registry-Einträge für den Inhalt der Systemsteuerung.

Sie brauchen den Registry-Editor aber nicht selbst anzuwerfen, um die Einträge zu erstellen. Unser Script :pcwTweakcp.JS bietet einen kompletten Umzugs-Service für Tweak UI. Entpacken Sie das Script einfach in einen Ordner Ihrer Wahl, und rufen Sie es per Doppelklick mit Administratorrechten auf. Das Script erstellt die sechs nötigen Registry-Einträge, damit Tweak UI in der Systemsteuerung auftaucht. Bevor Sie die Änderung sehen, müssen Sie sich aber erst erneut bei Windows anmelden. Danach können Sie die jetzt überflüssige Verknüpfung zu Tweak UI im Start-Menü löschen.

Falls Sie Tweak UI übrigens später de-installieren und auch den zugehörigen Eintrag aus der Systemsteuerung entfernen möchten, hilft ebenfalls das Script pcwTweakcp: Rufen Sie es einfach nochmals per Doppelklick auf. Es erkennt selbst, dass ein Eintrag zu Tweak UI in der Systemsteuerung existiert, und beseitigt die zuvor angelegten Registry-Einträge automatisch. Auch danach ist wieder eine Anmeldung am System nötig.

Tweak UI: Bestandteil der Microsoft Powertoys für Windows XP, gratis, englischsprachig, Download über www.pcwelt.de/fbb (150 KB)

0 Kommentare zu diesem Artikel
689233