08.07.2014, 12:09

Panagiotis Kolokythas

Tuning-Tipp 4: Windows 7 schneller booten

Mit der Zeit installieren Anwender viele, viele Programme, die automatisch beim Systemstart mitstarten und so den Bootvorgang verzögern. Es lohnt sich, regelmäßig zu überprüfen, welche Programme und Dienste beim Systemstart mitgestartet werden. Dazu geben Sie im Eingabefeld des Startmenüs
msconfig.exe 
ein.
Fündig werden Sie bei der Registerkarte "Systemstart". Sortieren Sie die Ansicht mit einem Klick auf "Hersteller". Einträge, bei denen als Hersteller "Microsoft Corporation" steht, sollten unangetastet bleiben. Einen genaueren Blick sollten Sie auf alle anderen Einträge werfen und sich dann die Frage stellen: Verwende ich das betreffende Programm so häufig, dass es beim Windows-7-Start mitgestartet werden sollte? Wenn die Antwort "nein" lautet, dann entfernen Sie das Häkchen links neben dem Eintrag. 
Bei der Registerkarte "Dienste" wiederholen Sie das Ganze nochmal mit den Systemdiensten. Mit einem Klick auf "Alle Microsoft-Dienste ausblenden" werden alle wichtigen Windows-Dienste-Einträge ausgeblendet. Übrig bleiben Dienste, die Software und Treiber bei ihrer Installation mitinstalliert haben. Auch hier können Sie per Entfernen des Häkchens dafür sorgen, dass der betreffende Dienst beim Systemstart nicht mitgestartet wird. Der nächste Windows-7-Start sollte nun zügiger erfolgen.
Kommentare zu diesem Artikel (20)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

In diesem Artikel lesen Sie alle Details zu allen Funktionen von Windows 8. mehr

Windows 7: Alle Informationen
Windows 7
Alle Details

In diesem Windows-7-Ratgeber lesen Sie alle Details zu allen Windows-7-Funktionen. mehr

592173
Content Management by InterRed