249361

Gleicher Browser - mehr Leistung

14.07.2008 | 08:45 Uhr |

Die meisten Web-Browser bieten die Möglichkeit, Erweiterungen zu installieren und damit das Programm mit neuen Funktionen auszustatten. Besonders für Mozilla Firefox sind Hunderte nützlicher Erweiterungen verfügbar. Wir haben die besten ausgewählt und stellen sie Ihnen hier vor.

Foxmarks synchronisiert Lesezeichen.
Vergrößern Foxmarks synchronisiert Lesezeichen.
© 2014

1. Werbung ausblenden
Werbung beim Surfen kann nerven. Zwar bietet Firefox einen guten Pop-up-Blocker, doch der kommt mit anderen Werbeformen nicht zurecht. Mit Adblock Plus entfernen Sie lästige Werbebanner. Sie können wahlweise eigene Filter definieren oder - und das ist die einfachere Lösung - eines der vorgegebenen Filterpakete verwenden. Beim ersten Start bekommen Sie diese angezeigt - wir empfehlen "Cédrics Liste", die auf deutsche Bedürfnisse zugeschnitten ist. Weitere Werbeformen entfernen Sie über das Kontextmenü "Adblock Plus: Grafik blockieren".

2. Lesezeichen synchronisieren
Wenn Sie auf mehreren PCs arbeiten - etwa in Ihrer Firma und zu Hause - müssen Sie die Lesezeichen in jedem verwendeten Browser getrennt verwalten. Foxmarks ist eine Firefox-Erweiterung, mit deren Hilfe Sie die Lesezeichen auf mehreren Rechnern synchronisieren können. Dazu müssen Sie das Add-on nur auf allen von Ihnen genutzten PCs installieren. Für den Abgleich ist ein Server im Internet nötig, auf dem das Add-on die Lesezeichen speichert. Sie können dafür das kostenlose Angebot www.foxmarks.com oder einen eigenen Server (FTP oder Webdav) verwenden. Tipps zur Einrichtung gibt es unter http://wiki.foxmarks.com . Eine Alternative bietet unser Tool pcwNetBookmarks. Sie können es als transportable Bookmark-Sammlung auf einem USB-Stick verwenden oder mit einem eigenen FTP-Server synchronisieren.

3. FTP besser nutzen
Fire FTP erweitert Firefox um einen FTP-Client. Zum Herunterladen von Dateien per File Transfer Protocol reicht die in Firefox integrierte Funktion in den meisten Fällen aus. Wenn es jedoch um den Upload von Daten geht, zum Beispiel auf die eigene Website, kommen Sie um einen vollwertigen FTP-Client nicht herum. Sie starten die Erweiterung über das Menü "Extras, FireFTP".

4. Download-Manager
Wer häufig etwas aus dem Internet herunterlädt, benötigt einen Download-Manager. Flashget ist ein beliebtes und kostenloses Tool, das Downloads beschleunigen kann und bei der Organisation der Dateien hilft. Es kann verschiedene Teile einer Datei parallel herunterladen und sie anschließend wieder zum Original zusammensetzen. Das Tool findet gegebenenfalls Mirror-Server und kann so Daten aus mehreren Quellen gleichzeitig ziehen.

5. Kennwort in der URL
Im Internet Explorer lassen sich HTTP-URLs mit Kennwort in der Form http://Benutzername:Kennwort@server.de nicht verwenden. Stattdessen muss der Anwender Name und Kennwort umständlich in einen Anmeldedialog eintragen. Wenn Sie die Kennwort-Funktion nutzen wollen, öffnen Sie in Regedit "Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\InternetExplorer\Main\FeatureControl\Feature_Http_Username_Password_Disable". Legen Sie hier über die neuen Dword-Werte "explorer.exe" und "iexplore.exe" an. Den Standardwert "0" behalten Sie bei. Starten Sie den Internet Explorer danach neu.

6. Web-Seite kopieren
Web-Seiten sind für die Anzeige am Bildschirm konstruiert und lassen sich nicht besonders gut für eine spätere Offline-Betrachtung archivieren. Die Funktion "Datei, Seite speichern unter" (IE: "Datei, Speichern unter") klappt nicht immer ohne Probleme. Manchmal fehlen Bilder, oder die Reihenfolge der Elemente stimmt nicht. Das Firefox-Add-on Screengrab bietet hier eine Lösung. Es legt die gesamte Seite oder einen ausgewählten Bereich als Grafik ab - wahlweise als Bilddatei oder in der Zwischenablage zum späteren Einfügen. Nach der Installation finden Sie das Tool im Kontextmenü unter dem Eintrag "Screengrab!" Für den Internet Explorer leistet das Tool IE Screenshot Ähnliches.

0 Kommentare zu diesem Artikel
249361