215868

So unterstützt Firefox die Windows-7-Jumplists

11.12.2009 | 10:55 Uhr |

Der aktuelle Firefox bietet noch keinen Support für die neuen Funktionen der Superbar von Windows 7. Hier erfahren Sie, wie Sie die Jumplist mit einem kleinen Trick schon jetzt nutzen können.

Ein neues Feature von Windows 7 ist die Jumplist, mit der Sie über angeheftete Schaltflächen direkt aus der Taskleiste (Superbar) zu häufig genutzten Dokumenten springen können. Etwa mit dem Windows Explorer können Sie ohne Probleme direkt auf Ordner oder Laufwerke zugreifen, der Internet Explorer bietet auf diese Weise den Zugriff auf individuelle Websites.

Leider unterstützt die aktuelle Version des Firefox die erweiterten Funktionen von Windows 7 noch nicht. In der aktuellen Beta-Version 4 von Firefox 3.6 ist die vormalige Unterstützung wieder entfernt worden. Durch Plug-ins wie Winfox funktioniert die Einbindung in die Superbar nicht immer ohne Probleme, wie viele Nutzer berichten. Sie sollten also lieber auf den Support durch das Mozilla-Team warten. Gerade bei einem so wichtigen Programm wie dem Browser sollten Sie keinen Stabilitätsprobleme riskieren. Leider ist nach dem derzeitigen Stand von einer Unterstützung der neuen Features von Windows 7 auch in der finalen Version des Firefox 3.6 aus Zeitgründen nicht auszugehen.

Damit Sie über die Jumplist des Firefox trotzdem schon jetzt auf häufig besuchte Websites zugreifen können, stellen wir Ihnen auf der nächsten Seite einen kleinen Trick vor, der nicht weiter in Ihr System eingreift.

0 Kommentare zu diesem Artikel
215868