2057217

Tor Proxy-Server installieren

05.03.2015 | 08:30 Uhr |

Wenn Sie mit dem Raspberry Pi anonym im Internet surfen wollen, müssen Sie den Tor Proxy-Server installieren. Wir liefern Ihnen die Anleitung dazu.

Sascha Reißner, 21 Jahre alt, ist gelernter Fachinformatiker für Systemintegration. Er arbeitet in einem Forschungsunternehmen in der IT-Abteilung und ist dort für die Nutzer- und Serverbetreuung zuständig. Mit dem Raspberry Pi beschäftigt er sich seit rund zweieinhalb Jahren und teilt seine Erfahrungen über einen Youtube-Kanal und einen Blog mit.

In diesem Tutorial zeigt er, wie Sie einen Tor Proxy-Server auf Ihrem Raspberry Pi installieren, damit Sie anonym im Internet surfen können.

1. Zuerst installieren wir die benötigten Pakete:

sudo apt-get install tor privoxy

2. Tor selbst müssen wir nicht weiter konfigurieren, da hier die Standardkonfiguration für unsere Zwecke vollkommen ausreicht. Allerdings benötigt Privoxy einige Einstellungen, um aus dem lokalen Netzwerk erreichbar zu sein.

sudo nano /etc/privoxy/config
listen-address  IpEuresRaspberryPis:8118
forward-socks5 / 127.0.0.1:9050 .

Wichtig: Achten Sie zwingend auf den Punkt am Ende des zweiten Eintrages!

3. Damit Tor und Privoxy auch beim Systemstart ausgeführt werden, müssen wir diese noch in den Autostart eintragen:

sudo update-rc.d tor defaults
sudo update-rc.d privoxy defaults

4. Nach einem Neustart ist die Einrichtung soweit fertig:

sudo service tor restart
sudo service privoxy restart

5. Zuletzt müssen wir noch die Proxy-Daten an den Web-Browser übergeben. Im Firefox geschieht dies unter

Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Einstellungen -> Manuelle Proxy Konfiguration

Tragen Sie unter HTTP-Proxy die IP-Adresse Ihres Raspberry Pi ein und unter Port 8118. Anschließend setzen Sie noch den Haken unter “Für alle Protokolle diesen Proxy-Server verwenden”.

6. Optional: Sollten Sie sich nach einem Neustart des Pi nicht mit Privoxy verbinden können, müssen Sie noch Folgendes in die /etc/rc.local eintragen:

sudo nano /etc/rc.local
# Startet Privoxy 30 Sekunden nach Systemstart erneut
(/bin/sleep 30 && /etc/init.d/privoxy restart)

Das Video zeigt den Ablauf noch einmal.

Hinweis für alle Bastler:
Wenn auch Sie ein kreatives Projekt entwickelt haben, schreiben Sie uns. Wir würden Ihre Konstruktionen, nützlich oder einfach nur schräg, gern auf www.pcwelt.de/hacks vorstellen. Schreiben Sie an Birgit Götz - hacks@pcwelt.de. 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Hacks - Technik zum Selbermachen?

Raspberry Pi erfreut sich gerade unter Bastlern einer großen Beliebtheit. Kein Wunder, denn mit der 35-Euro-Platine lassen sich viele spannende Projekte realisieren. Vom Mediacenter, Netzwerkspeicher, Fotomaschine bis hin zum Überwachungssystem ist alles möglich. Dieser Bereich ist aber nicht nur dem Raspberry Pi gewidmet, sondern bietet auch viele Tipps, Tricks und Anleitungen für andere spannende Bastelprojekte.

2057217