178274

Praktische Tricks & Kniffe für Windows

05.09.2010 | 09:21 Uhr |

Schneller surfen, Ballontipps abschalten oder mit verstecktem Administratorkonto arbeiten - mit unseren Tricks holen Sie das Maximum aus Ihrem Windows heraus.

Völlig egal ob man im Büro oder Zuhause sitzt, ob man Windows 7 oder XP benutzt und ob man Computerlaie oder Experte ist: Manchmal scheint Windows nie das machen zu wollen, was es soll. Damit Sie keine weiteren grauen Haare durch Windows-Stress riskieren, haben wir die nützlichsten Windows-Tipps für Sie zusammengefasst, mit denen Sie Ihr Betriebssystem in allen Situationen in den Griff bekommen.

Programme aus dem Autostart nehmen/hinzufügen

Oft scheint sich das Hochfahren von Windows mit der Zeit immer mehr zu verlangsamen. Das liegt meistens an den vielen installierten Programmen, die zusammen mit Windows gestartet werden. Unter Start/Ausführen (In der Suchleiste bei Win7/Vista) kann man hierzu „msconfig“ eingeben um sich den Systemstart anzeigen zu lassen und unnötige bzw. unerwünschte Programme zu entfernen, die den Rechner verlangsamen.

Verknüpfungspfeile deaktivieren

Beim Ablegen von Verknüpfungen auf dem Desktop stören nicht selten die Verknüpfungspfeile im Symbol-Icon. Wer diese in Windows 7 und Vista schnell und einfach entfernen bzw. verkleinern will, greift daher zum „ Vista Shortcut Overlay Remover “.

Explorer mit Laufwerksübersicht starten

Wer in Windows 7 auf den Explorer klickt, wird umständlicherweise zu den Bibliotheken weitergeleitet. Durch das Anfügen von „/root,::{20d04fe0-3aea-1069-a2d8-08002b30309d}“ in die Zielleiste der Explorer-Verknüpfung, landen Sie bei einem Doppelklick sofort auf dem Arbeitsplatz (bzw. Computer).

Sprechblasen entfernen

Den nervigen Sprechblasen (BalloonTips), die unter Windows XP ständig mit unnützen Tipps oder Warnungen aufpoppen, kann man glücklicherweise leicht den Garaus machen: Klicken Sie auf Start-> Ausführen und geben Sie 'regedit' ein. Unter dem Schlüssel „HKEY_CURENT_USER\Software\Microsoft\Windows\
CurrentVersion\Explorer\Advanced“ ändern Sie auf der rechten Seite den DWORD-Wert 'EnableBalloonTips' von 1 auf 0 (zum erneutem Aktivieren der Sprechblasen, setzen Sie einfach wieder die 1 ein).

Vorschaufenster schneller laden lassen

Beim schnellen Arbeiten am PC braucht Windows 7 oft zu lange um eine Vorschau von Programmen in der Taskleiste anzuzeigen. Um dies zu beschleunigen, müssen Sie einfach „regedit“ in der Suchleiste eingeben und unter „HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Mouse\MouseHoverTime“ den angegebenen Wert auf z.B. 50 heruntersetzen.

Schnellstartleiste in Windows 7 aktivieren

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie im Kontextmenü "Symbolleisten" und anschließend "Neue Symbolleiste..." aus. Im erscheinenden "Ordner auswählen"-Dialog geben Sie "%userprofile% \AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch" ein und drücken auf den Button "Ordner auswählen", sodass die Quicklaunch Leiste auch in Windows 7 wieder angezeigt wird.

Symbolgröße dynamisch verändern

Netter Trick, der Augenschmerzen erspart: Man kann die Symbol-Icons in Windows 7 individuell vergrößern oder verkleinern indem man ein beliebiges Icon anklickt, die Strg-Taste festhält und mit dem Mausrad hoch oder runterscrollt. Zudem gibt es natürlich auch noch weitere Bedienungshilfen in Windows 7 .

Verstecktes Administratorkonto in XP Home Edition

In der Windows XP Home Edition existiert ein geheimes Administratorkonto, über das systemweite Änderungen ohne Passwortschutz durchgeführt werden können. Wer mehr Sicherheit am PC wünscht, kann entweder mit dem Drücken der F8-Taste beim Hochfahren ein Passwort über den abgesicherten Modus einrichten (in dem das Konto aufrufbar ist) oder im laufenden Betrieb über die Eingebeaufforderung „net user Administrator Neues Passwort“ eingeben und „Neues Passwort“ durch ein frei wählbares ersetzen. Hinweis : Notieren Sie sich das Passwort unbedingt, da sonst ein Zugriff auf das Administratorkonto unmöglich wird.

Administratorkonto in Windows 7 und Vista einrichten

Auch in Windows 7 und Vista gibt es ein ähnliches Administratorkonto. Um dieses sichtbar zu machen, rufen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator auf und geben “net user administrator /active:yes“ ein. Folglich wird Ihnen das Konto passwortlos in der Kontenübersicht angezeigt. Mit „net user administrator /active:no“ lässt sich das Konto gegebenenfalls wieder deaktivieren.

Den God-Mode in Windows 7 einschalten

Wer sich über die verzweigte Systemsteuerung von Windows 7 ärgert, sollte einen Blick auf die Anleitung zum Einrichten des "Godmode" in Windows 7 werfen. Der „Godmode“ liefert alle wichtigen Einstellungen auf einen Blick und war eigentlich als „Hintertür“ für Microsofts Entwickler gedacht.

Internetgeschwindigkeit beschleunigen

Mit einem Trick hat man in Windows 7 eine Chance auf schnelleres Surfen: Im Suchfeld “regedit” eingeben und unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\AFD\Parameters den neuen DWORD-Wert „BufferMultiplier“ hinzufügen. Danach einfach den Wert öffnen, umschalten auf die Basis Dezimal und den Wert 1024 eingeben. So ist es möglich für deutlich schnellere Downloads und Uploads zu sorgen.

Den lästigen Klicksound abstellen

Wer bei Windows 7 im Internet oder Windows Explorer navigiert, wird nicht selten von einem „Klick-Geräusch“ beim Öffnen von Links oder Dateien gestört. Zum Abschalten gehen Sie in der Systemsteuerung auf “Hardware und Sounds” und dann auf “Systemsounds ändern”. Suchen Sie im mittleren Bereich unter “Windows Explorer” den Eintrag “Starte Navigation”. Für diesen wählen Sie aus der Auswahlliste „Sounds“ einfach „Kein“.

Unnötige Dienste ausschalten

Windows XP aktiviert standardmäßig eine ganze Reihe von System- und Netzwerkdiensten, die Hackern viel Angriffsfläche für den Zugriff auf Ihr System bieten. Manuell kann man diese zwar über die Dienstekonfiguration einzeln abschalten, das ist aber umständlich und zeitraubend. Den einfachen Weg finden Sie auf der Website www.ntsvcfg.de . Dort befindet sich ein praktisches Script, das drei Konfigurationen anbietet, um überflüssige Dienste abzuschalten.

Textgröße des Login-Screens ändern

Wer sich nicht die Augen an der zu kleinen Schrift im Login-Screen von Windows 7 "kaputt sehen" will, kann die Schriftgröße über die Registry anpassen. Dazu geben Sie in der Suchleiste wiederum „regedit“ ein und erstellen unter HKEY_USERS\.DEFAULT\Control Panel\Desktop den neuen DWORD-Eintrag „LogPixels“. Als dezimalen Wert geben Sie hier eine Zahl zwischen 90 und 150 ein und können das Ergebnis beim nächsten Hochfahren bereits bestaunen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
178274