130988

Web-Radios mit Clipinc 4.0 aufnehmen

15.04.2008 | 20:47 Uhr |

Tobit hat die kostenlose Radio-Aufnahme-Software Clipinc um einige neue Funktionen erweitert. Sie bietet nun zum Beispiel die Option, nach Musiktiteln und Interpreten zu suchen. Für anspruchsvolle Ohren stehen zudem neben den kostenlosen jetzt auch kostenpflichtige Sender bereit, die Musik in besonders hoher Audioqualität spielen. Wir beschreiben die neuen Funktionen und geben Tipps zur Bedienung.

Clipinc findet das passende Musikvideo
Vergrößern Clipinc findet das passende Musikvideo
© 2014

Clipinc zeichnet einen oder mehrere Web-Radio-Sender gleichzeitig auf. Alle paar Minuten holt sich das Tool von einem zentralen Server des Herstellers Tobit Schnittmarken („StreamTags“). Diese enthalten die Information, welche Titel von welchen Interpreten die von Ihnen gewählten Sender zu welcher Zeit gespielt haben. So lassen sich die Musikstücke einzeln als MP3s exportieren. Zum Recherchezeitpunkt lag die Auswahl bei 345 kostenlosen Sendern, zu denen Tobit Streamtags liefert. In der kostenlosen Version des Tools können Sie maximal drei Sender gleichzeitig aufnehmen.

HiQ-Sender bei Clipinc
Vergrößern HiQ-Sender bei Clipinc
© 2014

Neu hinzugekommen ist ein Suchfeld auf der Hauptseite der Clipinc-Bedienerführung. Dort können Sie den Namen eines Titels oder Interpreten eingeben. Das Tool sagt Ihnen dann, welche Sender passende Musikstücke besonders häufig spielen. Über eine Leiste am unteren Bildschirmrand fügen Sie neue Sender hinzu („+“-Icon) und wechseln zwischen den gewählten Sendern.

Ein Klick auf einen Titelnamen in der Zeitleiste startet die Wiedergabe. Während sie läuft, gelangen Sie über die Registerkarte „Lyrics“ zum Songtext, über „Video“ zum Musikclip auf Youtube und über „Shoutbox“ zu einer Kommentarfunktion. Zurück in der Zeitleiste („Timeline“) exportieren Sie den Titel über einen Rechtsklick und den Befehl „Speichern unter“ als MP3.

Musik-Suche bei Clipinc
Vergrößern Musik-Suche bei Clipinc
© 2014

Neben den kostenlosen Sendern gibt es jetzt auch „HiQ Radios“. Diese setzen auf eine besonders hohe Audioqualität (ab 256 KBit/s) und kommen ohne Moderation aus. Zudem gibt es hier Stationen mit festgelegter Musik-Rotation, zum Beispiel „Top 100 Germany“ und „Top 100 Album Charts“.

Clipinc zeichnet die ausgewählten Internet-Radios permanent in einer 3-Tages-Schleife auf, solange der PC eingeschaltet ist - auch wenn Sie die Clipinc-Bedienerführung geschlossen haben. Eine Internet-Flatrate ist daher dringend empfohlen. Um eine Pause einzulegen, klicken Sie auf das Clipinc-Symbol im Systray um wählen „Aufnahme anhalten“.
Tipp: In der Konfiguration ("Schraubenschlüssel-Icon") sollten Sie auf der Registerkarte „System“ den „Zeitabgleich“ aktivieren, damit die Schnittmarken exakt gesetzt werden.

Download: Clipinc

0 Kommentare zu diesem Artikel
130988