2036824

Die App des Monats: The Walking Dead

02.02.2015 | 11:09 Uhr |

Im Point-and-Click-Adventure „The Walking Dead“ schlagen Sie sich in der Haut von wechselnden Protagonisten mit blutrünstigen Untoten und nicht weniger gefährlichen Überlebenden herum. Dabei wirken sich alle Entscheidungen auf den weiteren Spielverlauf aus.

Ist die Comic-Buchreihe „The Walking Dead“ des Autors Robert Kirkman wohl vor allem begeisterten Zombiefans bekannt, sollte die auf ihr basierende gleichnamige Fernsehserie auch Normalsterblichen ein Begriff sein. Nun hat Telltale Games (Sam & Max, Tales of Monkey Island, Back to the Future) das beliebte 3D-Abenteuer im Comic-Stil endlich auch auf Android-Geräte gebracht . Bisher sind die ersten zwei Staffeln im Google Play Store verfügbar.

Story: Die Zombies sind los

In der ersten Staffel des Spiels müssen Sie sich als der ehemalige Geschichtslehrer Lee Everett in einer postapokalyptischen, zombieverseuchten Welt zurechtfinden und nebenbei der kleinen Clementine bei der Suche nach ihren Eltern helfen. In der zweiten Staffel steuern Sie dann Clementine, die nun älter, aber auf sich allein gestellt ist. Immer noch treiben Zombies ihr Unwesen, und auch mit vielen Überlebenden ist nicht gut Kirschen essen.

Adventuretypisches Gameplay

Sie bewegen sich per Antippen durch die Spielewelt, nutzen Gegenstände und interagieren mit anderen Figuren. Dabei ist „The Walking Dead“ eher ein interaktiver Film als ein Spiel mit vielen Handlungsmöglichkeiten. Die Story ist sehr komplex, die Figuren sind gut ausgearbeitet, und die Bedienung des Spiels ging reibungslos vonstatten. Andererseits könnten die brutalen Grusel-Einlagen, die Zombie-Optik und die Soundeffekte manchen Leuten allzu krass erscheinen.

Interaktion mit anderen Figuren

„The Walking Dead“ ist geprägt von der Interaktion mit den anderen Überlebenden. Aber: Nicht jeder meint es gut mit Ihnen! Bei jeder Unterhaltung wählen Sie eine vorgefertigte Frage oder Antwort oder schweigen einfach. Das beeinflusst die Interaktion und das Spielgeschehen. Besonders interessant: Während es bei der ersten Staffel auf ein vorbestimmtes Ende herausläuft, existieren für die zweite Staffel unterschiedliche Ausgänge. Außerdem kommt es immer wieder zu Angriffen durch bissige und schlecht gelaunte Untote. Dann müssen Sie schnell handeln, und in diesem Spiel sind die Quicktime-Events nervenaufreibend.

Preis: Kostenlos testen

Das aufwendige Spiel mit seiner gruseligen Atmosphäre und gelungenen Grafik hat seinen Preis: Staffel 1 schlägt mit 10,78 Euro zu Buche, Staffel 2 mit 11,08 Euro. Die jeweils erste Episode können Sie kostenlos testen; später kaufen Sie weitere Folgen einzeln dazu oder erstehen das Komplettpaket. Voraussetzung ist Android ab 2.3.3 sowie eine WLAN-Verbindung, da die App rund 1,2 GB lädt.

Fazit: Nur für Erwachsene

„The Walking Dead“ ist eines der komplexesten Point-and-Click-Adventures. Grafik, Gameplay und die tollen Charaktere sind den Preis wert. Wegen der düsteren Geschichte und der doch nicht gerade gewaltfreien Handlung ist das Spiel aber nur für Erwachsene geeignet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2036824