Telefonieren

Montag den 15.01.2007 um 15:03 Uhr

von Ramon Schwenk

Telefonieren

In vielen neuen Router-Modellen steckt eine Internet-Telefonanlage mit Voice over IP (VoIP), die den Anschluss vorhandener analoger Telefone ermöglicht. Einmal mit dem Router verbunden, können Sie damit über das Internet kostenlos oder zumindest zu günstigen Konditionen telefonieren.
ÜBERSICHTLICH Die Fritzbox informiert auf einen Blick über
den aktuellen Systemstatus
Vergrößern ÜBERSICHTLICH Die Fritzbox informiert auf einen Blick über den aktuellen Systemstatus

Dabei stehen Ihnen eine Vielzahl von Telefonanlagenfunktionen wie Rufumleitung, internes Rufen und Dreierkonferenz zur Verfügung. Um die Fritzbox für das Telefonieren über VoIP einzurichten, klicken Sie im Auswahlmenü auf „Telefonie, Internettelefonie“ und dann auf „Neue Internet-Rufnummer“. Wählen Sie einen Internet-Telefonieanbieter aus der Liste aus, geben Sie die geforderten Anmeldedaten wie Telefonnummer, Benutzername und Kennwort ein, und bestätigen Sie den Dialog mit einem Klick auf „Übernehmen“.

Dann geht‘s an die Einrichtung der Telefone, die Sie an die Fritzbox angeschlossen haben. Wählen Sie im Bedienmenü „Telefonie“ und „Nebenstellen“, um die gleichnamige Seite zu öffnen. Ein Klick auf die Schaltfläche „Festnetz-Rufnummer“ öffnet eine neue Seite, auf der Sie die „Anschlussart“ auswählen und eine oder mehrere Festnetz-Rufnummern eintragen. Die Änderungen sichern Sie mit „Übernehmen“.

Tipp: Haben Sie zwei Telefone an den Router angeschlossen, sollten Sie den Telefonen getrennte Rufnummern zuweisen, damit parallele Gespräche möglich sind. Diese Aufgabe erledigen Sie im Dialog „Nebenstellen“.

Montag den 15.01.2007 um 15:03 Uhr

von Ramon Schwenk

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1252472