TV & Audio Ratgeber

So rüsten Sie Ihr Haus zur Kino-Zentrale um

Montag den 27.06.2011 um 10:13 Uhr

von Oskar Greb

Egal ob in der Küche, im Schlafzimmer oder im Bad - mit dem richtigen Heimnetzwerk können Sie spannende Filme im ganzen Haus genießen. Wir zeigen Ihnen, wie's geht.

Der Aufbau eines funktionierenden Kino-Netzwerkes ist keineswegs schwer: Tatsächlich ist die Einrichtung so leicht, dass es etliche Internet-Nutzer geben dürfte, die ihr Haus unwissentlich längst vernetzt haben.

So finden Sie Top-Kinofilme legal im Web

Wie das gehen soll? Bei vielen DSL- und Kabelnetz-Angeboten gehört ein Router mit WLAN-Zugriffspunkt (Access Point) zum Lieferumfang. Mit dem Anschluss ans Internet ist damit auch gleich das lokale Netzwerk installiert. Und das reicht bereits, um auch noch im übernächsten Zimmer mit dem Notebook zu surfen, den Drucker zu teilen und auf freigegebene Ordner zuzugreifen.

Doch Heimnetz ist nicht gleich Heimnetz: Ob mit Kabel, WLAN oder gar über die Steckdose - Wir stellen die verschiedenen Heimnetz-Varianten mit Vor- und Nachteilen ausführlich vor und zeigen, wie sich Filme am geschicktesten übertragen lassen.


Montag den 27.06.2011 um 10:13 Uhr

von Oskar Greb

866096