93304

T-TeleSec Personal Security Service

31.03.2003 | 17:36 Uhr |

Seit der CeBIT bietet die Deutsche Telekom Unternehmen und Privatanwendern eine aktualisierte Version einer Virenschutzlösung mit integrierter Firewall gegen Hacker-Angriffe in einem Paket für 4,99 Euro im Monat an. Eine Vorab-Version konnten wir bereits im Januar unter die Lupe nehmen. Unsere Kritikpunkte an dieser Vorab-Version hat sich die Deutsche Telekom zu Herzen genommen und deutlich nachgebessert.

Seit der CeBIT bietet die Deutsche Telekom Unternehmen und Privatanwendern eine aktualisierte Version einer Virenschutzlösung mit integrierter Firewall gegen Hacker-Angriffe in einem Paket für 4,99 Euro im Monat an. Eine Vorab-Version konnten wir bereits im Januar unter die Lupe nehmen. Unsere Kritikpunkte an dieser Vorab-Version hat sich die Deutsche Telekom zu Herzen genommen und deutlich nachgebessert.

Mit dem Paket T-TeleSec Personal Security Service braucht sich der Benutzer nach Telekom-Angaben um fast nichts mehr zu kümmern: Die Firewall soll alle Angriffe auf den Rechner abblocken und Viren, Würmer & Co. werden vom Wächter des Pakets erkannt und unschädlich gemacht.

Die Software aktualisiert sich bei einer bestehenden Internet-Verbindung vollautomatisch und verwendet dabei nur die gerade unbenutzte Bandbreite, so dass der Benutzer keine Einbußen spürt. Die Lösung basiert auf einer speziell für die Telekom angepassten Version der F-Secure Sicherheitssoftware und läuft unter Windows 98, ME, NT 4, 2000 sowie XP.

Eine kostenlose 30-Tage Version wird im Internet unter www.telekom.de/pc-Sicherheit angeboten.

Wir wollten wissen: Lohnt sich der Einsatz des Programms? Gerade bei Privatleuten und Schnäppchenjägern ist die kostenlose Kombination von AntiVir Personal Edition als Virenschutz und der Firewall ZoneAlarm beliebt. Lohnt die Investition der monatlich knapp 5 Euro?

0 Kommentare zu diesem Artikel
93304