119212

T-Info erweitert zur CeBIT Angebote im mobilen Internet

12.03.2004 | 10:10 Uhr |

Die "DeTeMedien"-Tochter (Deutsche Telekom Medien GmbH) T-Info hat einen Ausbau ihrer "Location Based Services" zur CeBIT angekündigt. Über das Portal www.t-info.de können Anwender via WAP-Browser über das Handy Informationen über den aktuellen Aufenthaltsort abrufen. Wer sich von dem Dienst orten lässt, bekommt zum Beispiel eine Liste von Geldautomaten oder Restaurants in der Nähe angezeigt.

Die "DeTeMedien"-Tochter (Deutsche Telekom Medien GmbH) T-Info hat einen Ausbau ihrer "Location Based Services" zur CeBIT angekündigt. Über das Portal können Anwender via WAP-Browser (Wireless Application Protocol) über das Handy Informationen über den aktuellen Aufenthaltsort abrufen. Wer sich von dem Dienst orten lässt, bekommt zum Beispiel eine Liste von Geldautomaten oder Restaurants in der Nähe angezeigt, berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche .

Neu ist ein Verzeichnis von WLAN-Hotspots (Wireless LAN) in der Rubrik "Internet". Verfügbar ist auch der Dienst "Karte & Route", der nach Angabe von Stand- und Zielort die Route sowohl in Form einer Wegbeschreibung als auch in einer Kartendarstellung ausgibt. Laut T-Info wurde die Anzeige in Zusammenarbeit mit der Karlsruher Firma (Planung Transport Verkehr) auf Handy-Displays optimiert. So sind zum Beispiel Stadtviertel mit Namen und Postleitzahl gekennzeichnet.

Die Location Based Services der kommenden Generation zeigt T-Info auf dem Stand des amerikanischen Herstellers (Halle 27, B 36). "Augmented Routing" soll den geplanten Weg mit fotorealistischen Simulationen und Echtzeitbildern darstellen und mit Zusatzinformationen anreichern. Neben Icons für Geldautomaten oder Hotels gehört laut Anbieter zum Beispiel die Anzeige der aktuellen Temperatur dazu.

Eine andere Variante der Location Based Services basiert auf Short Message Services (SMS). Nutzer von "T-Info SMS" senden einen Suchbegriff wie "Apotheke" oder "Hotel" via SMS an die Kurzwahl 3463 und bekommen entsprechende Ergebnisse per SMS zurück. Die Liste aller Suchbegriffe lässt sich mit der Eingabe "L" abrufen.

Neu ist die SMS-Auskunft über aktuelle Umweltdaten. Sie ist Teil des von der Europäischen Union geförderten Projekts "Apnee" (Air Pollution Network for Early Warning and Online-Information Exchange in Europe) und liefert Daten über Ozon-Belastungen, UV-Strahlung und Feinstaub-Partikel. Der Service soll im Laufe des Jahres verfügbar sein, Besucher der CeBIT können sich auf dem Gemeinschaftsstand der (Halle 11, B 36) registrieren.

Top-Themen der CeBIT: Mobilität & Entertainment vor Sicherheit (PC-WELT Online, 11.03.2004)

CeBIT 2004: Rückblick und Ausblick (PC-WELT Online, 01.03.2004)

Chips, Gates und Messebabes: Die Geschichte der CeBIT und die Neuigkeiten der CeBIT 2004

PC-WELT: Alle Meldungen zur CeBIT 2004

0 Kommentare zu diesem Artikel
119212