234153

20 clevere Tools zum Schleuderpreis

30.08.2010 | 14:24 Uhr |

Vollkommen gratis oder kostenlose Trial-Versionen: Wir zeigen Ihnen Tools, die eine jede Menge Problem beheben. Die Spanne reicht dabei vom Säubern verstopfter Festplatten bis hin zum Tunen lahmer System-Ressourcen.

PCs gelten in der Regel als komplizierte Maschinen. Daher ist es nicht selten, dass Tausende an Dateien, Hunderte an Ordnern und zahlreiche andere Dinge entweder verschwinden, kaputt gehen oder anderweitig seltsam verhalten. Glücklicherweise gibt es jede Menge Tools, die Sie dabei unterstützen, das Chaos unter Kontrolle zu bringen. Wir haben vier Kategorien an Programmen ausgewählt, mit denen jeder Nutzer vertraut sein sollte: Datei-Manager, Festplatten-Programme, Desktop-Tools sowie Utilities, die die Leistung des Rechners verbessern. Das Beste daran: Die einzelnen Anwendungen sind dabei nicht nur effektiv und einfach anzuwenden, sondern zudem kostenlos. Selbst kostenpflichtige Programme können Sie zuerst kostenlos ausprobieren bevor Sie sich dazu entschließen, diese für verhältnismäßig wenig Geld zu kaufen.

Vorab finden Sie in diesem Artikel einen Überblick zu den einzelnen Kategorien inklusive der wichtigsten Tools. Die Beschreibungen sollen Ihnen dabei helfen, die für Sie idealen Tools auszuwählen. Nachdem Sie sich entschieden haben, führt Sie der von uns angebotene Link zur Download-Webseite des jeweiligen Programms.

Datei-Verwaltungs-Tools helfen Ihnen dabei Ihre Dateien optimal zu organisieren. Zudem verfügen diese über Funktionen, die dem Windows Explorer fremd sind. Zu unseren Favoriten zählt PowerDesk . Dieses Tool erleichtert die Verwaltung großer Datei-Mengen. Sollten Sie beispielsweise große Datei-Anhänge via Mail verschicken, empfehlen wir MasterSplitter . Dieses Programm unterteilt große Dateien in kleine Datenmengen. Bedenken Sie: Viele Mail-Server verweigern das Versenden großer Dateien.

Festplatten-Programme sind darauf ausgelegt, Ihnen die Arbeit mit Daten zu erleichtern. Programme wie Restoration stellt beispielsweise Daten wieder her, die Sie versehentlich gelöscht haben. Sure Delete wiederum vernichtet Daten so, dass kein Dritter mehr etwas damit anfangen kann - praktisch für sensible Dateien wie etwa Passwörter oder Kontoinformationen. Eine ähnliche Funktion erfüllt Jv16 Power Tools . BootItNG erlaubt es Ihnen, Ihre Festplatte zu partitionieren. Partitionieren Sie eine Festplatte, können Sie diese in mehrere kleinere logische Laufwerke unterteilen, von denen jedes einzelne einen separaten Zuordnungsbuchstaben unter Windows erhält. Dies erweist sich beispielsweise als praktisch, wenn Sie System-Dateien von Programm-Dateien trennen wollen, um somit Backups zu vereinfachen.

Desktop-Tools unterstützen Sie dabei, Anwendungen zu verwalten. Jedes Mal wenn Sie ein neues Programm installieren, birgt sich das Risiko, Spyware oder Adware verlangsamt Ihren PC. Glücklicherweise gibt es jede Menge Tools, die kontrollieren, was sich auf Ihrem Computer abspielt, Programme aufspürt, die auf Ihrem Rechner nichts zu suchen haben oder sogar versuchen, sich in das Start-Verzeichnis einzunisten. WinPatrol wirft ein Auge auf derartige Eindringlinge und warnt Sie, sobald diese versuchen, sich einzuschleichen. Auf Wunsch lassen diese unerwünschten Anwendungen blockieren. Startup Control Panel ist ein einfaches aber nützliches Programm, das Ihnen bei der Entscheidung hilft, welches Programm mit Windows hochfahren darf. Tipp: Halten Sie die Anzahl derartiger Programme gering, um den Arbeitsspeicher für diejenige Programme freizuhalten, die ihn wirklich benötigen.

Leistungs-Verbesserer helfen Ihnen dabei, mehr Leistung aus Ihrem PC herauszuholen. Dabei optimieren diese Tools Einstellungen, deren Zugang Windows normalerweise verweigert. Free RAM XP Pro und RamBooster beispielsweise erlauben Ihnen den Arbeitsspeicher besser zu verwalten. Lassen Sie zuerst mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen und schließen eine davon, gibt diese manchmal nicht den anfangs verwendeten Arbeitsspeicher wieder vollständig frei. Die beiden Tools Free RAM und RAMBooster räumen den Arbeitsspeicher leer. Cacheman funktioniert ähnlich in puncto Cache, indem es diesen leert und somit das Lesen und Schreiben der Festplatte erhöht. Motherboard Monitor überprüft die Temperatur des Motherboards und warnt Sie vor Überhitzung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
234153