724864

System-Icons ändern

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Unter Windows 95/98 können Sie etwa für Dateitypen ganz einfach neue Symbole definieren. Bestimmte System-Icons scheinen jedoch unveränderbar oder lassen sich nur mit externen Hilfsprogrammen modifizieren.

Lösung: Viele zentrale Icons, etwa die von Laufwerken, nicht registrierten Dateien oder auch die Verknüpfungs-Pfeile, sind nicht explizit in der Registrierdatenbank angegeben. Es sieht daher zunächst so aus, als ließen sie sich nicht verändern. Doch es gibt einen Weg, auch solche hart codierten Icons zu ersetzen. Im Registry-Abschnitt "Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\CurrentVer-sion\Explorer" können Sie in einem zusätzlichen Schlüssel "Shell Icons" Ersatzsymbole festlegen.Erzeugen Sie im Registrierungseditor zunächst im linken Fenster durch einen rechten Mausklick auf "Explorer" den neuen Schlüssel "Shell Icons". Über das Kontextmenü im rechten Fenster wählen Sie dann den Befehl "Neu, Zeichenfolge". Als Namen für eine neue Zeichenfolge müssen Sie nun die Nummer des zu ändernden SHELL32-Icons angeben. Die Zeichenfolge selbst enthält Pfad und Dateinamen der neuen Icon-Ressource, etwa einer DLL- oder ICO-Datei. Bei DLL-Dateien mit mehreren Icons müssen Sie hinter dem Dateinamen die Nummer des gewünschten Icons ergänzen.Die Nummer eines SHELL32-Icons finden Sie, indem Sie das Eigenschaften-Menü einer beliebigen Verknüpfung auf dem Desktop öffnen und auf der Seite "Verknüpfung" auf "Anderes Symbol" klicken. Geben Sie als Dateinamen SHELL32.DLL ein, und drücken Sie <Return>. Das erste aufgelistete Icon trägt die Nummer 0, die Numerierung läuft zeilenweise von links nach rechts. Zählen Sie also von 0 bis zum gewünschten Icon.Den Verknüpfungspfeil, der in der SHELL32.DLL die Nummer 29 hat, können Sie so beispielsweise durch den Pfeil "30" ersetzen oder, wie in unserem Screenshot auf der vorhergehenden Seite, durch eine Büroklammer aus der MAILNEWS.DLL. Analog müssen Sie für Laufwerke das Icon 8 überschreiben, für unregistrierte Dateien das Icon 0. Wichtig ist, daß Sie im Windows-Verzeichnis die Datei "ShellIconCache" löschen. Starten Sie dazu Windows im MS-DOS-Modus, und führen Sie im Windows-Verzeichnis diese Befehle aus:attrib shelli~1 -hdel shelli~1Erst nach einem Neustart aktualisiert Windows alle Icons.

0 Kommentare zu diesem Artikel
724864