44108

System Commander 7

16.01.2004 | 14:32 Uhr |

System Commander 7 ist ein Bootmanager mit integriertem Partitionierungsprogramm.

System Commander 7 ist ein Bootmanager mit integriertem Partitionierungsprogramm. Der Benutzer kann damit neue Betriebssysteme installieren und starten. Die Setup-Dateien richtet der Anwender unter Windows ein, wo er auch zwei Boot- und Rettungsdisketten erzeugen kann. System Commander unterstützt bis zu vier Festplatten mit bis zu vier primären Partitionen und beherrscht das Pflichtprogramm für Partitionierungs-Manager: Vergrößern und Verkleinern von FAT-, NTFS- und Linux-Partitionen, Neuanlegen, Verschieben und Kopieren. Sogar das Wandeln von NTFS zu FAT32 funktionierte einwandfrei.

Der Anwender kann Partitionen verstecken und sogar mehr als ein Betriebssystem in einer Partition installieren. Passworte schützen vor unbefugtem Zugriff. Das Programm sichert alle Zustände, bevor es Änderungen vornimmt. Sie lassen sich so wieder rückgängig machen, sogar nachdem der System Commander beendet wurde. Die Bedienung ist einfach. Für Einsteiger gibt es gute Assistenten. Profis können alles manuell einstellen und profitieren von der Wiederherstellungsfunktion, die reibungslos funktionierte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
44108