216986

Microsoft Bing mit neuen Funktionen

16.12.2009 | 11:14 Uhr |

Bing - die noch relativ junge Suchmaschine von Microsoft - kommt mit coolen neuen Funktionen. Hier erfahren Sie, was der Google-Konkurrenten alles kann.

Microsoft baut seine junge Bing-Suchmaschine , die erst im Juni 2009 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, weiter aus. Kürzlich wurden einige Verbesserungen bekannt, viele davon betreffen die Karten von Bing Maps. Dieser Service von Microsoft wurde entworfen, um den Nutzern bessere Suchergebnisse zu liefern; sicher auch in der Hoffnung, die Menschen vom Branchenriesen Google wegzulocken.

Viele der neuen Tools, einschließlich der Karten-Upgrades, befinden noch im Betastadium. Sie können diese Funktionen selbst ausprobieren – leider nicht auf Karten von Deutschland. Für den Anfang orientiert sich Bings neue Funktionen „Streetside“ an der Idee von Google Maps, indem sie den Straßenblick auf bestimmte Orte ermöglicht. Wie bei Google Street View kann man sich hier in verschiedene Richtungen bewegen, um einen besseren Eindruck von der lokalen Szenerie zu bekommen:

Bing Synths
Vergrößern Bing Synths
© 2014

Der erste Eindruck von Streetside: Die Bilder sind klarer und detaillierter als die von Google Street View, andererseits ist diese Funktion noch im Betastatium und deckt nur relativ kleine Bereiche ab. Wir werden sehen, ob Streetside seine gegenüber Google höhere Qualität auch auf andere Städte und Länder ausweitet. Wie bei Google Street View sind Ansichten für deutsche Straßen nicht verfügbar – obwohl der Konkurrent Google bereits letztes Jahr mit der Erfassung begonnen hat. Die Einführung dieser Funktion stößt auf großes Interesse, aber auch auf heftige Kritik – in Deutschland wie auch in anderen Ländern. Aus diesem Grund wurde der Start mehrfach verschoben, ist aber noch für 2009 angekündigt.

Bing Streetside
Vergrößern Bing Streetside
© 2014


Eine besonders interessante Anwendung ist Photosynth, ein Foto-Management-Tool von Microsoft, das digitale Bilder zu "Synths" zusammensetzt. Das sind 3D-Renderings aus mehreren Fotos der gleichen Szene. Bing-Benutzer können die Synths drehen und so aus vielen Winkeln betrachten. Je mehr Fotos von den Bing-Nutzern eingesendet werden, desto besser kann der 3D-Effekt umgesetzt werden:

0 Kommentare zu diesem Artikel
216986