86630

Studie: Schon 20 Millionen Deutsche kaufen online ein

10.04.2003 | 15:33 Uhr |

Rund 20 Millionen Deutsche haben in den letzten zwölf Monaten mindestens einmal online eingekauft. Jeder Fünfte kann sogar als ein "regelmäßiger Online-Shopper" bezeichnet werden. Diese Daten liefert eine aktuelle Studie von NFO Infratest und Enigma GfK zum Online-Kaufverhalten der Deutschen.

Rund 20 Millionen Deutsche haben in den letzten zwölf Monaten mindestens einmal online eingekauft. Jeder Fünfte kann sogar als ein "regelmäßiger Online-Shopper" bezeichnet werden. Diese Daten liefert eine aktuelle Studie von NFO Infratest und Enigma GfK zum Online-Kaufverhalten der Deutschen.

Als absolute Renner listet die Online Shopping Survey (OSS) bei den Online-Bestellungen die folgenden Produktkategorien: Bücher, Kleidung, CDs, Eintrittskarten (Theater, Kino und Konzerte), Software und PC-Spiele.

Besonders beliebt war bei den Kauflustigen im Netz das Auktionshaus Ebay mit über zehn Millionen Kunden, dicht gefolgt von Online-Händler Amazon mit acht Millionen Kunden. Auf die Plätze verbannt wurden Quelle, Otto, Tchibo und Conrad. Sie erreichten jeweils drei bis vier Millionen Surfer.

Ein Trend, der sich bereits seit einiger Zeit abzeichnet, wurde ebenfalls bestätigt: Mehr und mehr Frauen - obwohl im Internet unterrepräsentiert - nutzen das Internet zur Shopping-Tour. Sie leeren die virtuellen Regalen in den Bereichen Bekleidung, Lebensmittel und Kosmetik. Davon profitieren auf Unternehmensseite laut Studie vor allem große e-Tailer wie etwa MyToys, Schlecker, Tchibo und Weltbild.

Im Rahmen der Studie wurden über 1000 Internet-Nutzer zwischen 14 und 69 Jahren befragt. Von besonderem Interesse waren die Themen "Internetnutzung, Rolle des Internets beim Einkauf, Online-Banking und Barrieren für Online-Shopping".

Verbraucherschützer: Schwere Mängel bei Internet-Shops (PC-WELT Online, 18.12.2002)

Internet: Zahlung per Kreditkarte in Deutschland unbeliebt (PC-WELT Online, 12.09.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86630