87960

Studie: Onliner sind Dämmerungsaktiv

21.08.2003 | 16:52 Uhr |

Internet-Fans scheinen bei der Nutzung des Medium die Abendstunden zu bevorzugen. So liegt der Tagesschwerpunkt der deutschen Online-Nutzung zwischen 18 und 22 Uhr. Rund 8,9 Millionen Anwender tummeln sich dann im Netz. Dies ist das Ergebnis einer Erhebung der deutschen Arbeitsgemeinschaft Internet Research (AGIREV).

Internet-Fans scheinen bei der Nutzung des Webs die Abendstunden zu bevorzugen. So liegt der Tagesschwerpunkt der deutschen Online-Nutzung zwischen 18 und 22 Uhr. Dies ist das Ergebnis einer Erhebung der deutschen Arbeitsgemeinschaft Internet Research (AGIREV).

Rund 8,9 Millionen Anwender, in etwa jeder dritte Onliner, tummeln sich somit genau zur "Primetime" des "typischen Abendmediums TV" im Netz.

Zwar gibt es auch in den Vormittagsstunden zwischen 10 und 12 Uhr mit rund 4,4 Millionen Anwendern eine Nutzungsspitze zu verzeichnen, ab 14 Uhr nimmt die Zahl der Surfer jedoch kontinuierlich ab. Zwischen 22 Uhr und Mitternacht konnten die Forscher immerhin noch 3,4 Millionen Surfer zählen.

Die heute veröffentlichten Ergebnisse sind die ersten Auswertungen der aktuellen Welle des Online Reichweiten Monitors ORM 2003 II, dessen Gesamt-Ergebnisse nächste Woche veröffentlicht werden sollen. Zur AGIREV hat sich eine Reihe von Online-Vermarktern zusammengeschlossen. Ihr gehören unter anderem AOL, Bauer Media, G+J/EMS, Tomorrow Focus und Web.de an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87960