142806

Studie: Online-Musikmarkt bis 2008 3,3 Mrd. Dollar schwer

29.07.2003 | 10:25 Uhr |

Der Musikverkauf per Internet könnte sich mittelfristig zu einer wahren Goldgrube entwickeln, wenn sich die Prognosen der Marktforscher von Jupiter Research als korrekt erweisen sollten. Bis 2008 soll der Umsatz in diesem Bereich bei 3,3 Milliarden Dollar liegen.

Der Musikverkauf per Internet könnte sich mittelfristig zu einer wahren Goldgrube entwickeln, wenn sich die Prognosen der Marktforscher von Jupiter Research als korrekt erweisen sollten. Bis 2008 soll der Umsatz in diesem Bereich bei 3,3 Milliarden Dollar liegen. Dies entspräche rund 26 Prozent der Gesamtausgaben für Musik in den USA.

Senior Analyst Lee Black sieht mehrere Herausforderungen für die Musikindustrie: Kampf um ein begrenztes Budget für Entertainment-Ausgaben, eine sich ändernde Demographie der Konsumenten, das Ende des CD-Zyklus und Piraterie. Angaben der Studie zufolge haben nur 17 Prozent der erwachsenen Online-Nutzer Angst vor rechtlichen Problemen aufgrund ihrer Filesharing-Aktivitäten.

Trotz des durchschlagenden Erfolges von Apples "iTunes Music Store", der derzeit nur in den USA und ausschließlich für Mac-Anwender zur Verfügung steht, werden die Umsatzzahlen in diesem Jahr insgesamt nicht die 80 Millionen-Dollar-Grenze durchbrechen, so Black.

Microsoft oder Apple - Vivendi sucht nach Käufer für seine Musik-Sparte (PC-WELT Online, 14.04.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
142806