7586

Streitfall: Privat surfen am Arbeitsplatz

04.09.2003 | 09:25 Uhr |

Sie surfen privat an Ihrem Arbeitsplatz. Das muss drin sein, meinen Sie. Ihr Arbeitgeber könnte das jedoch anders sehen.

Sie surfen privat an Ihrem Arbeitsplatz. Das muss drin sein, meinen Sie. Ihr Arbeitgeber könnte das jedoch anders sehen.

Privates Surfen am Arbeitsplatz oder das Verschicken privater Mails kann Ihnen eine Abmahnung oder sogar die Kündigung einbringen. Manchmal ist es aber erlaubt. Die PC-WELT hat Rechtsanwalt Johannes Richard deshalb gefragt, wann ein Arbeitnehmer privat surfen darf und wie viele Stunden zulässig sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
7586