Stil und Wirkung

Die richtige Grußformel für geschäftliche Mails

Sonntag den 22.03.2015 um 08:13 Uhr

von Christian Töpfer

Mit welcher Grußformel ist eine berufliche E-Mail zu beenden? Wie verhindert man einen falschen Eindruck? Wir stellen die wichtigsten Grußformeln für geschäftliche Mails vor.

Im heutigen Geschäftsalltag werden immer weniger Briefe geschrieben, dafür immer mehr E-Mails: Täglich rasen Millionen von ihnen durch die Datenleitungen. Der Stil einer E-Mail kann dabei viel über den Verfasser verraten.

Neben der richtigen Anrede ist auch die Grußformel am Ende der E-Mail wichtig. Geläufig sind "Mit freundlichen Grüßen", "Liebe Grüße", "Gruß" oder "Hochachtungsvoll". Jede für sich kann eine Botschaft vermitteln. Generell gilt, dass Grußformeln laut DIN 5008 immer durch eine Leerzeile vom Text abgegrenzt werden sollen.

Um zu verhindern, dass die Grußformel beim Empfänger einen falschen Eindruck erweckt, haben wir in der Klickstrecke unten die häufigsten Grußformeln gesammelt und ihre Wirkung/Bedeutung erklärt (Quelle: karrierebibel.de ). (tö/ channelpartner.de )

Sonntag den 22.03.2015 um 08:13 Uhr

von Christian Töpfer

1516748