2105309

Steampunk-Design: Moderne Technik in nostalgischer Hülle

11.08.2015 | 11:00 Uhr |

Jules Verne sagt Ihnen etwas, seine fantastischen Maschinen vielleicht auch. Es gibt eine Maker-Szene, die solche Geräte heute noch baut: die Steampunker.

Was ist Steampunk?

"Wenn man zehn Steampunker fragt, was Steampunk ist, wird man 15 verschiedene Definitionen erhalten."

Das schreibt  Dan Aetherman, Steampunker und Chocolatier , in seinem Buch "Steampunk". Ein gemeinsamer Nenner für die unterschiedlichen Definitionen dürfte zumindest die Anlehnung an das Design des viktorianischen Zeitalters sein. Das gepaart mit retrofuturistischen Details macht Objekte zu Steampunk-Objekten.

So versuchen sich Steampunker beispielsweise vorzustellen, wie ein Computer aussehen würde, hätte man ihn im viktorianischen Zeitalter gebaut. Die Maschinen, die dabei entstehen, würde man sofort in Geschichten von Jules Verne und H.G. Wells erwarten.

Steampunk: Das Meliora Jukebox-Grammophon

Inzwischen mischt sich die ursprüngliche Steampunk-Szene mit den Makern, den Erfindern und Bastlern des 21. Jahrhunderts. So ist eine neue Kunstrichtung entstanden. Antike Maschinen aus dem viktorianischen Zeitalter werden mit der modernen Technik verknüpft und über das Netzwerk der Maker-Szene weltweit präsentiert.

Die Steampunk-Szene ist breit gefächert, und so entsteht je nach persönlichem Interessengebiet für jeden eine ganz eigene Definition von Steampunk. "Es gibt für jeden für uns ein Plätzchen, an dem man sich persönlich verwirklichen kann, egal, ob man sich für viktorianische Mode interessiert, ob man retrofuturistische Maschinen kreiert, seinen eigenen Musikstil entwickelt oder auf Jahrmärkten im Zirkus auftritt", sagt Dan Aetherman. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Aetherman definiert seinen eigenen Steampunk so: "Ich sehe mich als Erfinder, Abenteurer und Romantiker. Als Steampunker stelle ich mich gegen unsere Wegwerfgesellschaft und gegen die gängigen Modetrends, die uns die Elektronik- und die Kleidungsindustrie täglich aufdrängen wollen."

Video: Bastler baut mächtige 40W Laser-Flinte

Begleiten Sie den Chocolatier und Steampunker in sein Wohnzimmer, in seine Werkstatt und lassen Sie sich von seinen Tipps und den Bauanleitungen und vor allem aber von den Bildern seiner fantastischen Maschinen inspirieren.

Ach ja: Seine Schokolade macht er übrigens auch in seiner Steampunk-Welt: mit Maschinen aus Holz und Kupfer, mit glänzenden Messingbeschlägen und großen Messinstrumenten. Wie das aussieht, können Sie in seinem Kapitel über die Steampunk-Schokoladen-Manufaktur sehen und lesen.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten: "Steampunk - Jules Vernes Erben und ihre fantastischen Maschinen" von Dan Aetherman ist erschienen im Franzis-Verlag und kostet 39,95 Euro, als E-Book 29,95 Euro.

Die Zeichnungen in "Steampunk" wurden mit Sketch angefertigt. Diese Software kann Fotos unter anderem in Bleistiftzeichnungen umwandeln.

Einen Beitrag aus dem Buch lesen Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Hacks - Technik zum Selbermachen?

Raspberry Pi erfreut sich gerade unter Bastlern einer großen Beliebtheit. Kein Wunder, denn mit der 35-Euro-Platine lassen sich viele spannende Projekte realisieren. Vom Mediacenter, Netzwerkspeicher, Fotomaschine bis hin zum Überwachungssystem ist alles möglich. Dieser Bereich ist aber nicht nur dem Raspberry Pi gewidmet, sondern bietet auch viele Tipps, Tricks und Anleitungen für andere spannende Bastelprojekte.

2105309