SteadyState

So schützen Sie Windows vor unerwünschten Änderungen

So schützen Sie Windows vor unerwünschten Änderungen
Vergrößern So schützen Sie Windows vor unerwünschten Änderungen
© 2014
Mit dem Gratis-Microsoft-Tool Windows SteadyState schützen Sie Ihren PC vor allen Veränderungen. Damit gehören"zerschossene" Windows-Systeme der Vergangenheit an.
Sie nutzen zu Hause für Ihr Home Office den gleichen PC wie Ihr Nachwuchs? Und müssen deshalb absolut sicher gehen, dass Ihr Jüngster nicht mal nebenbei Ihren Arbeitsrechner beim Spielen oder Surfen schrottet. Dann sichern Sie Ihren PC einfach mit dem kostenlosen Microsoft-Tool Windows SteadyState ab.

Windows SteadyState erlaubt Ihnen das "Festnageln" einer Installation unter allen XP- und Vista- Versionen. Windows SteadyState ist zwar in Englisch, funktioniert aber auch mit deutschsprachigen Systemen.

Achtung: Wenden Sie Windows SteadyState erst an, wenn die Benutzerkonten auf dem PC mit allen benötigten Programmen ausgestattet und mit sämtlichen Einstellungen aufgesetzt sind. Denn nach dem Einrichten von Windows SteadyState lassen sich mit den eingeschränkten Benutzerkonten keine dauerhaften Änderungen mehr vornehmen; es sei denn, Sie – als Administrator – lockern die Fesseln wieder.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
708480