715836

Star Office 5.2/6.0: Keine Tabellenformatierung

Bei der Eingabe von Zahlenwerten in Star-Writer-Tabellen formatiert das Programm die Werte in einigen Fällen automatisch neu. Aus der Eingabe "10.5" wird so beispielsweise das Datum "10.05.2002". Dieses Verhalten ist jedoch nicht immer erwünscht. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die automatische Tabellenformatierung umgehen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Bei der Eingabe von Zahlenwerten in Star-Writer-Tabellen formatiert das Programm die Werte in einigen Fällen automatisch neu. Aus der Eingabe "10.5" wird so beispielsweise das Datum "10.05.2002". Dieses Verhalten ist jedoch nicht immer erwünscht.

Lösung:

Star-Writer-Tabellen bieten ähnliche Möglichkeiten zur Zellformatierung wie Star-Calc-Tabellen. Über den Kontextmenüpunkt "Zahlenformat" einer Tabelle können Sie festlegen, dass das Programm den Inhalt beispielsweise als Text, Datums- oder Währungswert formatiert. Der Standard ist das Format "Text".

Unabhängig davon versucht Star Office bei der Eingabe neuer Werte in eine Zelle, das Format zu erkennen, und formatiert den Inhalt entsprechend um. Sie können zwar das Format über das Kontextmenü wieder auf "Text" ändern, müssen anschließend aber den Wert überschreiben, da die Formatierung dabei nicht rückgängig gemacht wird.

Daher ist es besser, vor der Eingabe von Zahlenwerten, die im Format "Text" erscheinen sollen, über den Kontextmenüpunkt "Zahlenerkennung" der Tabelle die automatische Zahlenerkennung zu deaktivieren. Die Änderung betrifft aber nicht nur die aktuelle Tabelle, sondern gilt global für alle Dokumente - auch nach einem Neustart des Programms. Sie müssen die Option daher wieder aktivieren, wenn Sie bei einem neuen Dokument die automatische Formatierung wünschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
715836