67552

Spylock 4.0

07.05.2004 | 07:26 Uhr |

Mit Spylock lässt sich der Windows-Desktop sichern.

Mit Spylock lässt sich der Windows-Desktop sichern. Das Programm bietet eine ganze Reihe von Sperrfunktionen wie Desktop, Startmenü oder Mausfunktion. Der Anwender kann auch die Benutzung einzelner Anwendungen wie etwa die installierter Chat-Programme verhindern. Nach der Installation genügen zwei Mausklicks, um die Sperrfunktion zu aktivieren. Spylock kann die Sperre auch zu vorgegebenen Zeiten aktivieren und aufheben, jedoch nur stundenweise.

Das Sperren von Windows-eigenen Optionen funktionierte gut. Bei Anwendungen durchsucht Spylock in kurzen Zeitabständen die Taskliste und beendet gesperrte Programme wieder. Ändert ein Programm, wie beispielsweise das Spiel Diablo II, nach dem Start seinen Namen, funktioniert das nicht. Spylock ist einfach zu bedienen, doch sind manche Sperrfunktionen nur zusammen mit anderen sinnvoll.

Das Programm können wir Einsteigern nicht empfehlen, zumal die Dokumentation nur oberflächlich einführt. Profis müssen gut überlegen, welche Funktionen sie aktivieren, um das System sicher zu sperren. Den Zugriff über das Netzwerk kann Spylock nicht unterbinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67552