1544971

Pfiffge Gadgets für Sportsfreunde

22.08.2012 | 11:20 Uhr |

Ob Schrittzähler, Jogging-App oder eine Sportbrille mit LED-Anzeige - der Markt für Sport-Gadgets hat einiges zu bieten. Wir stellen pfiffige Helfer für Sportfans vor.

Das Jahr 2012 ist voller sportlicher Höhepunkte. Ob Fußball-EM oder Olympische Spiele, für viele sind die Wettkämpfe Ansporn, auch selbst wieder aktiver zu werden. Damit Sportler ihre Leistungen und Fortschritte ständig im Blick behalten können, gibt es elektronische Unterstützung.

Laufende Verbesserung

Der Sportartikelhersteller Nike etwa bietet verschiedene Gadgets für Jogger an. Mit dem " Nike+ Sportband 2 " kann man sich zum Beispiel permanent über aktuelle Trainingseinheiten informieren. Insgesamt vereint das schlicht gehaltene Gerät im Armband-Look fünf Grundfunktionen: Schritt- und Kalorienzähler sowie Tempo-, Zeit- und Herzfrequenz-Messung, wofür Jogger allerdings den Bluetooth -Brustgurt Wearlink+ von Polar tragen müssen.

Zum Sportband gehört ein spezieller Sensor, der, in den Laufschuh eingesetzt, die Schrittfrequenz misst und drahtlos an das Armband sendet. Die Informationen lassen sich insgesamt für 30 Laufstunden speichern. Laut Nike hält der integrierte Lithium-Polymer- Akku bei einer täglichen Nutzung von einer Stunde bis zu drei Wochen. Über eine USB -Schnittstelle lassen sich die Daten mit dem Notebook oder Heim-PC synchronisieren. Voraussetzung ist die kostenlose Software "Nike+ Connect", die es für Windows und Mac gibt. Zudem bietet Nike einen Online-Service für das Speichern und den Vergleich von Trainingsfortschritten an.

Wer keine 60 Euro für das Gadget ausgeben möchte, sollte sich die kostenlose " Nike+-Running-App " ansehen. Das Programm ist für Apple- und Android-Smartphones verfügbar und zeichnet Strecke, Tempo, Dauer und verbrannte Kalorien mit Hilfe von GPS auf. Ergebnisse und Laufentwicklung lassen sich während der Trainingseinheit bei Facebook oder der sozialen App "Path" posten. Nett ist ein akustischer Anfeuerungsruf, der erschallt, sobald Freunde den "Gefällt-mir"-Button drücken oder einen Kommentar abgeben. Als Motivationshilfe können Jogger einen "Powersong" aktivieren, sobald sie eine neue Bestleistung erreicht haben.

Auf Schritt und Tritt dabei

In eine etwas andere Richtung geht der " Fitbit Ultra Tracker ", der jede Geh- und Laufbewegung aufzeichnet. Das Gadget in Form eines USB-Sticks wird in die Hosentasche gesteckt oder am Gürtel befestigt. Der kabellose Zähler misst mit Hilfe eines 3D-Bewegungssensors alle Schritte und die zurückgelegte Strecke. Auf einem Display zeigt der Tracker die verbrannten Kalorien an. Ein Höhenmesser registriert zudem die bewältigten Stockwerke. Um dem Benutzer einen umfassen Überblick über seine Aktivitäten zu geben, speichert das Gadget auch Sitzgewohnheiten oder aufgenommene Kalorien und überwacht die Schlafgepflogenheiten.

Die Verbindung zu einem Mac- oder Windows-Rechner erfolgt automatisch über Bluetooth, sobald man sich im Umkreis von fünf Metern zum Computer aufhält. Zudem bietet ein Online-Tool auf Fitbit.com die Möglichkeit, hochgeladene Daten grafisch darzustellen. Wer will, kann sich mit dessen Hilfe einen Trainingsplan aufstellen oder seinen Bewegungsindex mit anderen Nutzern vergleichen. Mit Hilfe einer App für Apple- oder Android-Devices können die Ergebnisse statistisch ausgewertet werden. Der Fitbit Ultra Tracker ist mit einem Preis von 100 Euro etwa bei Amazon allerdings kein Schnäppchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1544971