811534

Fies: So ärgern Sie Kollegen

21.03.2011 | 15:57 Uhr |

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit ein paar Technik-Scherzen den Arbeitsalltag auflockern und die Kollegen ärgern können.

Sie sind öfters von Ihren "lieben" Kollegen genervt? Sie wollen es denen mal zurückzahlen? Mit ein paar Technik-Streichen können Sie sich den Tag zu versüßen – und Ihre Kollegen auf die Palme bringen.

Aber Achtung: Für einige dieser Streiche müssen Konfigurationen am PC verändert werden. Wer hier Berührungsängste hat, sollte davon lieber die Finger lassen. Ansonsten – viel Spaß beim Streiche spielen! 

Gehören Sie auch zu denjenigen die sagen, der Internet Explorer sollte sich am besten gleich wieder ausschalten, wenn ihn jemand öffnen will? Das können Sie haben. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das IE-Icon auf dem Desktop Ihres Opfers. Wählen Sie Eigenschaften und geben Sie beim Ziel "%windir%\system32\shutdown.exe -r -t 00" ein. Dann lehnen Sie sich zurück und sehen zu. Wenn das Opfer das nächste Mal den Internet Explorer öffnet, startet das System neu. Aber treiben Sie den Schabernack – Ihrem Opfer zuliebe – nicht allzu lange.

Immer für einen Schwerz gut: www.google.de/preferences
Vergrößern Immer für einen Schwerz gut: www.google.de/preferences
© 2014

Stiften Sie doch mal Verwirrung, indem Sie die Google-Seiten Ihrer Kollegen ein wenig aufmöbeln. Gehen Sie auf die Einstellungen und ändern Sie im Feld ganz oben die Sprache der Benutzeroberfläche. Da gibt es so lustige Auswahlmöglichkeiten wie "Bork, bork, bork!", die Sprache des schwedischen Chefkochs der Muppets. Eine andere witzige Variante ist "Hacker".

0 Kommentare zu diesem Artikel
811534