127778

Sparkle SP8831DV

26.05.2003 | 10:22 Uhr |

AGP-Grafikkarte für Videoschnitt

Wer sich für Videoschnitt interessiert und gelegentlich ein Spielchen wagt, ist mit dieser Karte gut beraten

Der FX-5600-Chip auf der Sparkle-Karte erreicht in seiner niedrig getakteten Standard-Version bei Spielen keine Höchstleistung. Mit 4facher Kantenglättung kann er jedoch punkten: 7008 bei 3D Mark 2001 SE, 70 Bilder pro Sekunde bei Unreal Tournament 2003 (103 ohne Kantenglättung), jeweils im PC mit Pentium 4 3,06 GHz bei 1024 x 768 Bildpunkten sowie 32 Bit Farbtiefe- 3D-Leistungs-Note 3,8. 1 Vivo-Anschluss ermöglicht die Aufnahme und Wiedergabe von Videomaterial, zwei Displays lassen sich über 1 VGA- und 1 DVI-Anschluss anschließen.

2 Adapter, 1 S-Video-Kabel und 1 Programm für Videoschnitt komplettieren den Lieferumfang (Ausstattungs-Note 1,8). Der Referenztreiber bietet die gewohnten Optionen an, dass in Englisch gehaltene Handbuch könnte ausführlicher sein - Note Handhabung 2,0. Zum Service (Note 1,3): Sparkle gibt 36 Monate Garantie. Die Hotline (01805/905040; 0,12 Euro pro Minute) war okay.

Ausstattung: Nvidia Geforce FX 5600; 128 MB DDR-SDRAM; Takt (MHz): Chip 270, Speicher 540

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Sparkle SP8831DV ; Grafikchip: Nvidia Geforce FX 5600; Speicher: 128 MB DDR-SDRAM; RAM-DAC: 400 MHz; Taktraten: Chip: 270 MHz; Speicher: 540 MHz; Max. Auflösung: 2048 x 1536 Bildpunkte ; Max. Bildwiederholraten 1024 x 768 (Truecolor): 200 ; Max. Bildwiederholraten 1280 x 1024 (Truecolor): 150; Max. Bildwiederholraten 1600 x 1200 (Truecolor): 120; Anschlüsse: VGA, DVI-I, Vivo; Adapter:1 DVI-VGA-Adapter, 1 Vivo-Adapter, 1 S-Video-Kabel; Treiber: Win 98/ME, 2000, XP; Software: Cyberlink Power Director Pro 2.1 ME

Hersteller/Anbieter

Sparkle

Weblink

www.sparkle.com.tw

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 200 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
127778