81882

Sony DSC-P31

17.01.2003 | 15:25 Uhr |

Eine Einsteigerkamera. Für ihre Bildqualität und Ausstattung ist sie zu teuer.

Das Sony-Modell gehört zwar nicht zu den allerschönsten Kameras. Sie liegt aber gut in der Hand und ist kompakt, also ideal zum Mitnehmen. Der Datentransfer per USB 1.1 klappte problemlos. Praktischerweise erscheint die Kamera im Explorer als eigenes Laufwerk, so dass sich die Bilder einfach per Drag & Drop auf die Festplatte ziehen lassen (Handhabungs-Note 1,6).

Zur Ausstattung (Note 2,8): Die DSC-P31 bietet lediglich einen 3fachen Digital-, aber keinen optischen Zoom. Auch liegt ihr nur ein 8-MB-Memory-Stick bei - zu wenig, um ernsthaft zu fotografieren. Die Testbilder, die wir mit der Kandidatin machten, wurden zwar gestochen scharf, aber etwas rotstichig - was auch mit dem bloßen Auge zu sehen war. Außerdem überstrahlte der Blitz bei Nahaufnahmen ein wenig - Bildqualitäts-Note 2,8. Sony gibt 24 Monate Garantie, die Hotline (01805/252586, 0,12 Euro pro Minute) war gut - Service-Note 1,3.

Ausstattung: maximal 1600 x 1200 Pixel; kein optisches, digitales 3fach-Zoom; 33 mm Brennweite

Technische Daten:Hersteller / Produkt:Sony DSC-P31max. Auflösung:1600 x 1200 Pixel; optisches Zoom:-digitales Zoom:3fach; Brennweite:33 Millimeter; Speicher:8 MB Memory Stick; Schnittstelle:USB; Display:1,6 Zoll; Stromversorgung:Akkus; Lieferumfang: USB-Kabel, Handschlaufe, Ladegerät

Testbild

Hersteller/Anbieter

Sony

Weblink

www.sony.de

Bewertung

2 Punkte

Preis

rund 350 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
81882