4876

Soltek SL-75DRV4

19.02.2002 | 16:48 Uhr |

Hauptplatine für Sockel-A-Systeme.

Eine etwas mager ausgestattete Platine, die sich auch nicht gut übertakten lässt.

Was fürs Auge: Die Soltek SL-75DRV4 mit violetter Lackierung bietet 1 CNR/PCI-Kombi-Slot, 1 AC97-Codec und 1 Temperaturfühler. Außerdem besitzt sie Anschlüsse für 1 Grafikkartenlüfter sowie für 1 Smartcard-Reader (Ausstattungs-Note 2,2). In Sachen Stabilität hatte die Platine - getestet mit Award-Bios 75DRV/2/4 vom 7.12.2001 - Probleme mit dem Excel-Test (Note 2,9).

Sie können 100, 120 und 133 bis 200 MHz Systemtakt (Front Side Bus) in 1-MHz-Schritten und CPU-Spannungen von 1,10 bis 1,85 Volt in 0,025-Volt-Schritten einstellen (Übertaktbarkeits-Note 1,9). Bei der Handhabung vergaben wir die Note 2,9: Nicht alle Anschlüsse und Slots sind sinnvoll platziert und gut zugänglich. Das englischsprachige Handbuch ist jedoch übersichtlich und ausführlich - sogar mit Glossar. Soltek bietet 24 Monate Garantie, die Hotline von Anbieter Sander (02174/67622) war gut - Service-Note 1,9.

Ausstattung: VIA-Chipsatz KT266A; 3 Dimm-Sockel für bis zu 3072 MB DDR-SDRAM; 1 AGP-Pro-, 4 PCI-Slots

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Soltek SL-75DRV4; CPU-Steckplatz: Sockel A; Chipsatz: VIA KT266A; Bios / Version: Award / 75DRV/2/4 vom 7.12.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 100, 120, 133 bis 200 in 1-MHz-Schritten; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP-Pro / ISA / PCI / ISA/PCI-Kombi): 1 / 0 / 4 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 3072 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse/Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/133, 2 x Ultra-DMA/100, 2 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstellen; Zusätzliche Komponenten: CNR/PCI-Kombi-Slot, AC97-Codec

Hersteller/Anbieter

Soltek

Telefon

Weblink

www.hardwarehouse.de

Bewertung

Preis

rund 135 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
4876