1064352

So steuern Sie fremde PCs aus der Ferne

18.07.2011 | 10:37 Uhr |

Freunden aus der Ferne bei Software-Problemen helfen oder Dateien vom Büro-PC nach Hause holen: Es gibt genügend gute Gründe, einen Computer fernzusteuern.

Wenn ein Programm nicht so funktioniert, wie es soll, oder Windows plötzlich zickt, greifen viele Computerbesitzer
zum Telefonhörer. Denn fast jeder hat in seinem Bekanntenkreis einen PC-Profi, der gerne hilft. Ohne selbst vor dem Computer zu sitzen, ist es aber oft schwer, die richtige Lösung der PC-Probleme zu finden.

Machen Sie es sich einfacher: Holen Sie sich mit einem Fernsteuerprogramm den Bildschirm des Ratsuchenden über das Internet auf Ihren eigenen Computer. Für den Fernzugriff gibt es noch weitere Einsatzgebiete. Sie können etwa von zu Hause aus auf Ihren Büro-PC zugreifen und Dateien übertragen oder im heimischen Netzwerk einen Computer fernbedienen.

PC-WELT erklärt in den folgenden Tipps, welche Funktionen Windows für den Fernzugriff von Haus aus bereits mitbringt, wie Sie diese optimal konfigurieren und welche Vorteile spezielle Fernbedienungs-Software bietet:

1. Hilfe über die Windows-Remoteunterstützung

2. Einen anderen PC über Remotedesktop steuern

3. PC mit dem Programm Teamviewer fernsteuern

0 Kommentare zu diesem Artikel
1064352