Umzug auf ein neues Smartphone

So klappt der Umstieg von iOS auf Android

Sonntag den 22.06.2014 um 10:15 Uhr

von Dennis Steimels

Von iOS und WP8 auf Android wechseln
Vergrößern Von iOS und WP8 auf Android wechseln
© iStockphoto.com/Svariophoto
Ein neues Android-Smartphone ist im Anmarsch. Doch Sie wissen nicht, wie Sie die ganzen Daten des iPhone oder Windows Phones auf das neue Telefon übertragen? Wir zeigen Ihnen, wie es schnell und möglichst einfach geht.
Viele Nutzer scheuen den Wechsel auf ein neues Smartphone, weil Sie den Aufwand für zu groß halten, das Gerät erneut einzurichten. Dazu gehört vor allem die Übertragung der eigenen Daten. Im Laufe der Zeit hat sich nämlich einiges auf dem Altgerät angesammelt – seien es Apps, Kontakte oder Bilder. Durch die verschiedenen Betriebssysteme gibt es keine einheitliche Lösung.

Neben der klassischen Methode, einzelne Dateien manuell per Copy & Paste zu verschieben, gibt es vom Hersteller bereitgestellte Desktop-Anwendungen, die teilweise Backups anderer Systeme wiederherstellen können. Zusätzlich gibt es Lösungen von Drittanbietern, die ebenfalls den Weg über den PC gehen.

Von iOS auf Android umziehen

Weil Android ein frei verfügbares Betriebssystem ist, kann jeder Hersteller damit machen, was er möchte. So legen die meisten von ihnen eine eigene Nutzeroberfläche darüber und bieten völlig unterschiedliche PC-Verwaltungsprogramme an.

Auf ein Samsung-Galaxy wechseln

SMit der Samsung-eigenen Software übertragen Sie Daten
anderer Betriebssysteme auf ein Galaxy-Smartphone
Vergrößern SMit der Samsung-eigenen Software übertragen Sie Daten anderer Betriebssysteme auf ein Galaxy-Smartphone

Samsung stellt seit kurzem für Sie als Kunden die Software Smart Switch zur Verfügung, mit der Sie problemlos Daten Ihres alten iOS-Geräts auf das neue Samsung- beziehungsweise Galaxy-Samrtphone übertragen.

Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass Sie eine lokal gespeicherte System-Sicherung Ihres Apple-Handys auf dem Computer haben, das Sie mit iTunes angefertigt haben. Achten Sie darauf, dass das Backup durch kein Passwort geschützt ist. Nun laden Sie sich das Desktop-Programm Smart Switch unter folgender Adresse herunter: www.pcwelt.de/9eul. Das Programm ist eine ausführbare Datei, Sie können es also ohne vorheriges Installieren starten.

Jetzt geht der Spaß erst richtig los - Verbinden Sie Ihr neues Samsung-Smartphone via USB-Kabel mit dem Computer und öffnen Sie Smart Switch. Nachdem Sie den Nutzungsbedingungen zugestimmt haben, führt Sie die Anwendung so einfach wie möglich durch die einzelnen Schritte.

Als erstes wählen Sie den Hersteller Ihres Smartphones, in diesem Fall Apple, aus dem Dropdown-Menü aus. Kompatibel sind alle Apple-Geräte mit iOS 4.2.1 und höher. Darunter klicken Sie das zuvor erstelle Backup an. Unter Punkt 2 wählen Sie jegliche Daten zur Übertragung aus, die zulässig sind. Dazu zählen die Kontakte, SMS-Nachrichten sowie Fotos und Musiktitel. Haben Sie Ihre Termine im Kalender stets mit externen Konten wie Yahoo oder Google synchronisiert, steht dem Verschieben auf das neue Gerät nichts im Wege. Allerdings müssen Sie auf Ihre iOS-Apps verzichten, die Sie nicht mit auf das neue Galaxy-Smartphone nehmen können. Danach befinden sich die Daten auf Ihrem Galaxy-Smartphone.

Allgemein auf Android umsteigen

Die Drittanbieter-Anwendung verschiebt als Mittelsmann
Dateien zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen
Vergrößern Die Drittanbieter-Anwendung verschiebt als Mittelsmann Dateien zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen

Bei Ihrem Umzug vom iPhone auf ein Android-Smartphone hilft Ihnen die Anwendung MobileTrans – Download: www.pcwelt.de/6s35. Mit ihr schieben Sie die Kontakte, SMS-Nachrichten und die multimedialen Dateien auf das neue Telefon. Schon in der Testversion lassen sich so die Kontakte sowie Fotos und Videos austauschen.

Zunächst installieren Sie die Software auf Ihrem Rechner. Danach schließen Sie sowohl das iPhone als auch das Android-Gerät an den Computer an und starten MobileTrans.

Voraussetzung: Sie müssen auf Ihrem Computer die Apple-Verwaltungssoftware iTunes installiert haben, damit Sie Dateien von oder auf ein iOS-Gerät senden können. Darüber hinaus aktivieren Sie bei Ihrem Androiden „USB-Debugging“ unter „Einstellungen -> Entwickler-Optionen -> Debugging –> USB-Debugging“.

Danach wählen Sie die zu kopierenden Daten aus. In diesem Fall können Sie alle Inhalte bis auf Apps und Anruflisten übertragen. Klicken Sie auf „Kopieren“, sendet das Programm den Datenbestand des iOS-Telefons auf den Androiden.

Daten via iTunes austauschen

Synchronisieren Sie Ihre Kontakte einfach mit dem
Google-Konto via iTunes
Vergrößern Synchronisieren Sie Ihre Kontakte einfach mit dem Google-Konto via iTunes

Sie können Ihre Daten auch einfach über iTunes auf Ihr Android-Smartphone schieben. Dazu legen Sie ein Google-Konto an. Dieses benötigen Sie später sowieso, wenn Sie beispielsweise Apps aus dem Google Play Store herunterladen möchten.

Schließen Sie dann das iPhone via USB-Kabel an den Computer an, öffnen Sie iTunes und klicken Sie oben rechts auf Ihr Gerät. Wechsel Sie in den Reiter „Info“, können Sie Ihre Daten mit fremden Konten synchronisieren.

Setzen Sie den Haken bei „Kontakte synchronisieren mit“ und wählen aus der Dropdown-Liste „Google Contacts“ aus. Melden Sie sich mit Ihren Google-Daten an und klicken Sie unten rechts auf „Anwenden“. Ihre Kontakte werden dann mit dem Google-Konto synchronisiert. Sind die Kontakte nicht sofort zu finden, gehen Sie in den Einstellungen unter Konto auf den Punkt „Google“ und synchronisieren Sie manuell.

Um die vielen mit Ihrem iPhone geknipsten Fotos auf ein Android-Gerät zu bringen, schließen Sie das Apple-Handy an den Computer an. Jetzt sollte sich das Fenster „Automatische Wiedergabe“ öffnen, in dem Sie „Gerät zum Anzeigen der Dateien öffnen“ anklicken. Somit gelangen Sie in den Bilder-Ordner des Telefons. Stecken Sie gleichzeitig noch Ihr Android-Smartphone an dem PC an, können Sie die Fotos einfach per Drag&Drop übertragen. Ansonsten speichern Sie die Fotos einfach auf dem Rechner zwischen.

Ihre Musik haben Sie vermutlich stets mit dem Computer synchronisiert. Die Dateien befinden Sie also auf Ihrem Rechner. Diese können Sie, ähnlich wie die Fotos, einfach per Drag&Drop auf Ihr angeschlossenes Smartphone schieben.

Android mit WP8-Daten füttern

Leider klappt der Umzug von Windows Phone 8 (WP8) auf Android nicht via MobileTrans, da diese Software nur Android, iOS und Symbian unterstützt.

Kontakte via Google-Konto

Richten Sie Ihr Google-Konto auf dem WP8-Gerät ein,
synchronisieren Sie ganz einfach die Kontakte, Mails und den
Kalender
Vergrößern Richten Sie Ihr Google-Konto auf dem WP8-Gerät ein, synchronisieren Sie ganz einfach die Kontakte, Mails und den Kalender

Auf Ihrem Windows Phone haben Sie die Option, ein Google-Konto einzurichten. Das ist überaus praktisch, da Sie bereits mit den Google-Servern kommunizieren und Ihre Kontakte, Mails und Kalendereinträge synchronisieren. Aktivieren Sie Ihr Android-Smartphone mit den gleichen Anmeldedaten, gleicht das Handy die Daten mit den Servern ab, wodurch Sie die Daten sofort auf dem neuen Telefon nutzen können.

Ansonsten schicken Sie Ihre Kontakte via Bluetooth an das neue Smartphone. Dazu schalten Sie Bluetooth auf beiden Smartphones ein, tippen bei einem geöffneten Kontakt auf Ihrem WP8-Gerät auf die drei Punkte unten rechts, dann auf „Kontakt versenden“ und wählen schließlich Bluetooth aus. Das geht auch via „Tap & senden“, wobei die Smartphones Inhalte über NFC austauschen. Sie aktivieren also bei beiden Geräten NFC, sofern vorhanden, und klappern die gleichen Schritte wie beim Versenden via Bluetooth ab. Nur wählen Sie beim letzten Punkt die Option „Tap & senden“. Halten Sie die Geräte Rücken an Rücken, überträgt das Windows Phone den Kontakt auf das Android-Smartphone.

Ihre multimedialen Inhalte übertragen Sie ganz einfach über den Computer auf das Android-Gerät. Schließen Sie das Windows Phone via USB an den PC an, haben Sie Zugriff auf den Speicher und damit auf die Inhalte des Geräts. Von dort aus können Sie Ihre Fotos und Musikdateien entweder direkt auf ein ebenfalls angeschlossenes Android-Smartphone übertragen, indem Sie die Daten auswählen und per Drag&Drop in den Speicher des Androiden ziehen. Oder Sie speichern die Inhalte zuerst auf dem Rechner, um auch dort eine Kopie für Notfälle aufzubewahren und kopieren Sie dann auf das Google-Handy.

Fotos mit SkyDrive synchronisieren

Sie können zudem mit dem WP8-Telefon geknipste Fotos sofort in die Microsoft-Cloud SkyDrive hochladen. Dort legen Sie auch Ihre Dokumente und weitere Dateien ab. Dabei melden Sie sich mit Ihren Microsoft-Account an. Laden Sie sich dann aus dem Google Play Store auf dem Androiden die App SkyDrive herunter: www.pcwelt.de/bdf1. Loggen Sie sich auch dort mit Ihren Microsoft-Daten ein, haben Sie Zugriff auf die Dateien, die Sie über das Windows Phone hochgeladen haben. In dem Ordner „Camera Roll“ finden Sie Ihre Fotos, die Sie lokal auf Ihren Androiden downloaden.

Die Übertragung von Apps klappt genau wie bei iOS auch in diesem Fall nicht.

Hier finden Sie mehr Infos zu Android

Fanden Sie die Tipps nützlich? Dann könnte Ihnen auch unser Heft Android-Welt gefallen. Sie können das digitale Sonderheft in unserer Magazin-App kaufen und lesen. Die digitale Version entspricht komplett der gedruckten Version, inklusive einer Online-Heft-DVD. Die Magazin-App bekommen Sie hier. Tippen Sie nach der Installation in der App auf „Heft-Kiosk“ und suchen Sie sich das Sonderheft aus.

Übrigens: Wenn Sie die App zum ersten Mal installieren, bekommen Sie ein Heft gratis. Hier finden Sie weitere Infos zur App.

Lesen Sie diese Android-Welt in der neuen Magazin-App für
Android, iOS und Windows.
Vergrößern Lesen Sie diese Android-Welt in der neuen Magazin-App für Android, iOS und Windows.

Sonntag den 22.06.2014 um 10:15 Uhr

von Dennis Steimels

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (16)
  • Katusch 16:45 | 15.05.2014

    Es gibts auch genug Möglichkeiten ohne root und custom rom android zu verändern. Es gibt ne menge launcher mit unzähligen themes.. iphone ist halt für n00bs oder für jene die keine Lust haben am handy rumzubastlen meiner Meinung nach.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 15:37 | 15.05.2014

    iOS ist ein Knast dagegen.
    na ja, mit einem Jailbreak (whited00r, Greenpois0n, redsn0w, usw.) kann man auch bei iOS bekanntermaßen "ausbrechen" um den restriktiven Apple-Vorgaben zu entfleuchen. Als Umsteiger von iOS zu AnOS war es mir (mit 3G-Phone ) aber nicht vergönnt, den Apple-Store zu durchwühlen. Kümmerliche 2-3 Dtzd. Apps waren nur noch für das alte iOS 4.2.1 verfügbar. Blieb also nur der Cydia-Store; oder andere, vor allen Dingen fragwürdige DL-Quellen hinsichtlich potenziell malwareverseuchten *.ipa's zu durchstöbern.

    Antwort schreiben
  • Katusch 13:48 | 15.05.2014

    Klaus mit einem customrom kannst du bei android soviele designs haben wie du willst. iOS ist ein Knast dagegen. Du solltest nicht etwas schlecht reden bloß weil du keine Ahnung hast wie man damit umgeht.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    Antwort schreiben
  • AntonMac 11:40 | 14.04.2014

    Hallo,
    bei mir war es ähnlich. von iOS auf Android, mir fiel es schwer, aber man hat dadurch mehr Optionen und ich finde eine leichtere Bedienung !

    Antwort schreiben
  • KlausSch 18:50 | 13.04.2014

    Hallo, ich bin von iOS auf Android umgestiegen und finde es schrecklich. Keine intuitive Führung, kein cooles Design, überall Bugs. Nie mehr Android!

    Antwort schreiben
1777410