1813061

So finden Sie die perfekte Tastatur

23.08.2015 | 14:06 Uhr |

Sie haben Schmerzen beim Tippen auf der Tastatur? Dann sollten Sie sich eine neue Tastatur kaufen. PC-Welt sagt Ihnen, welche Techniken es gibt und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Die Tastatur ist ein unverzichtbares Gerät für Ihre Arbeit, deshalb lohnt es sich in ein hochwertiges Produkt zu investieren. Durch die passende Tastatur können Sie Ihren Schreibkomfort erheblich erhöhen. Die Tastaturhersteller verbessern ihre Geräte fortlaufend, auf dem Markt findet man viele Premium-Tastaturen. Sie  müssen nur noch herausfinden, welche davon genau Ihren Ansprüchen entspricht.

Kabel oder kabellos?

Die erste Entscheidung vor dem Kauf: Wollen Sie ein Kabel oder soll es eine kabellose Tastatur sein? Eine kabellose Tastatur hilft dabei Ihren Arbeitsplatz aufzuräumen, hat aber auch einige Nachteile.

So bleiben Sie bei der PC-Arbeit gesund

Durch das Fehlen eines Kabels zur Stromübertragung, müssen kabellose Tastaturen immer wieder aufgeladen werden. Und Sie sollten immer ein Ersatz-Batterien-Pack bereit liegen haben. Nicht dass ausgerechnet in dem Moment, in dem Sie dringend etwas am PC schreiben müssen, die Tastatur wegen leerer Batterien ihren Dienst verweigert.

Logitech bringt TK820 Funktastatur mit integriertem Touchpad

Die Logitech diNovo Edge ist eine Bluetooth-Tastatur mit Scissor-Switches.
Vergrößern Die Logitech diNovo Edge ist eine Bluetooth-Tastatur mit Scissor-Switches.

Eine weitere Entscheidung die Sie bei kabellosen Tastaturen treffen müssen: Wollen Sie ein Gerät mit Radio-Frequenz (RF)/Funk oder mit Bluetoothverbindung. Bluetooth-Tastaturen wie die Logitech diNovo Edge benötigen in der Regel mehr Strom als RF-Tastaturen, brauchen aber keinen USB-Empfänger, welcher in Ihren PC eingesteckt werden muss. Leider haben einige Bluetooth-Tastaturen Probleme damit aus dem Sleepmodus wieder aufzuwachen oder mit Ihrem PC gekoppelt zu bleiben.

Falls Sie es bevorzugen mit der zuverlässigeren RF-Alternative zu arbeiten, seien Sie sich darüber im Klaren, dass die meisten RF-Geräte auf der 2,4-GHz-Frequenz arbeiten und dadurch anfällig sind für Störungen durch andere Funkgeräte wie kabellose Telefone oder Mikrowellen, welche die gleiche Frequenz benutzen. Der Peripherie-Hersteller Rapoo beispielsweise versucht dieses Problem zu vermeiden, indem er Funk-Tastaturen verkauft, die auf der weniger überlasteten 5-GHz-Frequenz arbeiten.

Grundsätzlich sind alle kabellosen Tastaturen, egal ob Bluetooth oder RF, anfällig für Störungen. Zufällige Tastenbetätigungen und Verbindungsverlust können auftreten. Wenn Ihnen das zu unsicher ist, sollten Sie sich eine Tastatur mit Kabel zulegen.

Suchen Sie sich die richtigen Tasten aus

Die einzelnen Tasten Ihrer Tastatur bestimmenden entscheidend den Schreibkomfort. Viele Tastaturen haben Gummimatten, bei denen durch Betätigung der Tasten eine Gummiauflage auf die gedruckte Leiterplatte Ihrer Tastatur gedrückt wird, um die passende Eingabe zu aktivieren. Viele Hersteller produzieren sogenannte „Rubber-Dome“-Tasten, weil Sie besonders günstig sind.

Diese Tastaturen liefern so lange keinerlei fühlbare Reaktion bis der Tastendruck die Taste gegen den Boden des Gehäuses drückt. Das empfinden viele Benutzer als unergonomisch.

Gesundheitliche Risiken durch Smartphones, Notebooks & Tablet-PCs vermeiden

Scissor Switches ähneln den Gummimatten-Tastaturen, haben aber ein schmäleren Querschnitt. Deshalb sind sie sehr beliebt bei Herstellern von Laptop- und schmalen Tastaturen wie der Aluminium-Tastatur von Apple. Scissor Switches fühlen sich ähnlich an wie die Tasten mit den Gummimatten, außer dass der Weg der Tasten kürzer ist, was diese unkomfortabler macht bei länger andauernder Benutzung.

Die Cooler Master CM Storm Quick Fire-Serie der mechanischen Tastaturen beinhaltet die Rapid, welche mit schwarzen, roten, braunen oder blauen Tasten erhältlich ist.
Vergrößern Die Cooler Master CM Storm Quick Fire-Serie der mechanischen Tastaturen beinhaltet die Rapid, welche mit schwarzen, roten, braunen oder blauen Tasten erhältlich ist.

Cherry MXs mechanische Tasten , die beliebteste Alternative zu den beiden bereits vorher genannten Tastaturprinzipien, werden in 95 Prozent der mechanischen Tastaturen auf dem Markt verbaut. Auch wenn die mechanische Cherry MX Tasten längere Tasten-Wege als die Tastaturen mit Gummiwiderständen und die mit Scissor Switches haben, tritt die Betätigung und damit das Signal an den Rechner ein bevor die Taste ganz durchgedrückt ist. Diese schnellere Reaktion verhindert die übliche Gewohnheit, die Tasten immer bis ganz unten durchzudrücken und spart dadurch Zeit und Mühe.

So entsteht eine Tastatur bei Cherry

Die verschiedenen Farbvarianten Braun, Blau, Schwarz und Rot bei den Mechanismen der Cherry MX Tasten bieten unterschiedlich starken Gegendruck.

Die blauen und braunen Tasten bieten ein schnelles, schmerzfreies Schreiberlebnis. Braune Tasten sind die beliebtesten, weil sie sehr leicht zu drücken sind und einen leichten Anschlag am Betätigungspunkt haben. Wenn Sie darauf achten spüren Sie wann die Taste diesen Punkt berührt, aber diese mechanische Wirkung wird Ihre Arbeit nicht behindern. Ein weiterer Vorteil an den braunen Tasten ist, dass die Tastatur nicht so viel Lärm macht wie eine gewöhnliche Membrantastatur.

Blaue Tasten machen einen hör- und spürbaren Klick bei der Aktivierung der Taste. Da sie ein wenig größeren Widerstand beim Druck der Taste bieten, sind diese Tasten für Leute mit wenig Erfahrung mit mechanischen Tastaturen geeignet. Der Klick der Taste hilft den Nutzer zu trainieren die Taste nur so weit zu drücken, um die Tastatur zu betätigen und nicht bis ganz unten durchzudrücken.

Rote und schwarze Tasten sind Sonderfälle, die keinen spürbaren Druck beim Betätigen bieten. Diese sind so gebaut, dass sie gleichmäßigen Widerstand bieten, der sich erhöht, wenn Sie die Taste drücken. Rote Tasten zeigen ein bisschen weniger Druck als ihre schwarzen Gegenparts. Solche Tastaturen sind eher für Spieler geeignet, die häufig mehrere Tasten gedrückt halten und gerne bei jedem Druck die Taste bis zum Anschlag betätigen, um sicherzugehen, dass sie nicht irgendeinen Befehl falsch eintippen.

Dinge an die Sie nicht denken – aber sollten

Tastaturen müssen nicht immer eine QWERTZ-Anordnung der Tasten mit einem Nummernblock am Rand haben. Es gibt auch Tastaturen ohne Ziffernblock; einige Tastaturen lassen Sie sogar von der QWERTZ-Eingabe auf eine Dvorak - oder Colemakeingabe und auch wieder zurück stellen. Die gängigsten Tastaturlayouts sind jedoch QWERTZ und Zehn-Tastenziffernblock.

Tastaturen ohne Ziffernblock werden zunehmend beliebter, weil sie kleiner, leichter und ein wenig preiswerter als die Standard-104-Tastentastaturen sind. Das Fehlen des Nummernblocks – wie bei dem Truly Ergonomic Keyboard und der CM Storm QuickFire Rapid von Cooler Master – bietet auch mehr Platz für die Maus neben der Tastatur.

Texte komfortabel über Bluetooth-Tastatur eingeben

Das Truly Ergonomic Keyboard hat ein geteiltes Design mit den braunen Cherry MX Tasten.
Vergrößern Das Truly Ergonomic Keyboard hat ein geteiltes Design mit den braunen Cherry MX Tasten.

Langes Tippen am Computer kann extrem schmerzhaft sein, deshalb sollte die perfekte Tastatur das Schreiben so angenehm wie möglich machen. Auch wenn Sie bereits eine mechanische Tastatur benutzen sollten Sie sich die Zeit nehmen und eine ergonomische Tastatur auswählen die sich gut für Ihre Handgelenke anfühlt. Das Ausprobieren kann schwierig sein, mit etwas Glück können Sie vielleicht bei einem Freund oder Kollegen ein paar Sätze auf dessen Tastatur schreiben, um zu sehen, wie sich diese für Sie anfühlt.

Die meisten ergonomischen Tastaturen besitzen ein geteiltes Layout, welches die Tasten, die Sie mit der einen Hand betätigen von denen, die Sie mit der anderen betätigen, physisch trennt. Tastaturen wie die Kinesis Freestyle 2 besteht aus zwei separaten Teilen, die Sie für den maximalen Komfort ausrichten können. Andere, wie die Goldtouch V2 Adjustable Comfort Tastatur , sind klappbar und haben eine eingebaute Unterstützung für die Höhenverstellung der Mitte der Tastatur.

Die Kinesis Advantage USB mag vielleicht seltsam aussehen, aber Ihre Hände und Handgelenke könnten von diesem Layout bei langer Arbeit an der Tastatur davon profitieren.
Vergrößern Die Kinesis Advantage USB mag vielleicht seltsam aussehen, aber Ihre Hände und Handgelenke könnten von diesem Layout bei langer Arbeit an der Tastatur davon profitieren.

Ein paar ergonomische Tastaturen gehen weiter und ändern einige Aspekte des Standard-Tastaturlayouts. Auch wenn das QWERTZ-Layout in alphabetisch richtiger Reihenfolge bleibt, sind die Tasten unterschiedlich voneinander entfernt, haben eine unterschiedliche Höhe oder sind in Reihen, die nicht gleichmäßig sind, angeordnet. Die unebenen Reihen sehen anfangs ein wenig chaotisch aus, aber Ihre Hände sind schließlich auch nicht exakt gerade.

Für nahezu alle ergonomischen Tastaturen brauchen Sie eine Einlernzeit, bis Sie Ihre normale Tippgeschwindigkeit erreicht haben. Diese sind nicht für jeden geeignet, aber wenn Sie bereits auf irgendeine Art Schmerzen in den Handgelenken oder Fingern durch das Arbeiten an einer Standardtastatur gespürt haben, sollten Sie über diese Investition nachdenken.

Celluons Epic ist eine der wenigen erhältlichen Projektionstastaturen. Auch wenn diese für die alltägliche Nutzung nicht ideal ist, ist sie praktisch für unterwegs.
Vergrößern Celluons Epic ist eine der wenigen erhältlichen Projektionstastaturen. Auch wenn diese für die alltägliche Nutzung nicht ideal ist, ist sie praktisch für unterwegs.

Projektionstastaturen haben bis heute nicht viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, aber diese sind durch Ihre Größe eine brauchbare Alternative zu herkömmlichen Tastaturen. Wenn das Gerät eingeschaltet wird, projiziert beispielsweise die Epic eine vollständige Infrarottastatur auf eine glatte Oberfläche. Das Benutzen einer Infrarottastatur ist zwar nicht sehr angenehm, kann aber praktisch sein, wenn Sie unterwegs etwas schreiben wollen.

Dieser Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation PC-World.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1813061