So suchen Sie richtig

Freitag, 09.11.2001 | 01:02 von Tobias Weidemann
"Ihre Suche ergab 153.634 Treffer", meldet die Suchmaschine. Doch welche Treffer sind die richtigen? Was können Sie tun, wenn Google, Altavista & Co. nicht finden, wonach Sie suchen? Die PC-WELT hilft Ihnen beim Auffinden von Informationen im Netz.
"Ihre Suche ergab 153.634 Treffer", meldet die Suchmaschine. Doch welche Treffer sind die richtigen? Was können Sie tun, wenn Google, Altavista & Co. nicht finden, wonach Sie suchen?

Finden will gelernt sein. Denn nicht für jedes Suchproblem ist jede Suchmaschine gleichermaßen geeignet. Standard-Suchmaschinen wie Google und Altavista liefern in vielen Fällen gute Ergebnisse, sind bei speziellen Anfragen aber oft überfordert. Hierzu zählt die Suche nach Personendaten, Post- oder Mailadressen. Wie Sie solche Informationen finden und welche Schwierigkeiten dabei auftreten können, erfahren Sie unter Personensuche im Netz .

Bei komplizierten Computerproblemen etwa sehen Sie mit Google & Co. oft vor lauter Treffern die Lösung nicht. Hier helfen Foren und Nachrichtengruppen, wo Sie kostenlose und oftmals sehr engagierte Unterstützung per Mail erhalten. Lesen Sie unter Usenet und Foren , wie Sie den richtigen Experten für Ihr Problem finden.

Lesen Sie unter Spezial-Suchmaschinen , welche Link-Listen, Datenbanken und Spezial-Suchmaschinen es gibt und für welche Anfragen sie sich eignen. Software, die nicht mehr im Handel erhältlich ist, finden Sie mit WWW-Suchmaschinen meist nur sehr schwer. Hier helfen Suchmaschinen weiter, die FTP-Server durchforsten. Wie's funktioniert und mit welchen Tricks Sie auch schwierige Aufgaben lösen, erklären wir Ihnen unter FTP-Suchmaschinen .

Ein weiteres Problem im Internet ist die Sprache. Was nutzt eine Information, die zwar die gesuchten Begriffe enthält, aber in kyrillischer Schrift daherkommt? Hier helfen Online-Übersetzungshilfen und Wörterbücher weiter. Doch nicht in allen Situationen können Sie sich auf diese Hilfsmittel verlassen. Lesen Sie unter Online-Übersetzung , für welche Aufgaben Online-Übersetzer ausreichen und wann Sie sich besser nicht auf sie verlassen.

Neben den Web-Seiten, die herkömmliche Suchmaschinen erfassen, gibt es einen noch viel größeren Teil des Internets, das Deep Web. Unter Punkt 3 lesen Sie, wie Sie in diesen unerforschten Teil des Netzes vorstoßen. Dort befinden sich frei zugängliche Informationen, die nur deswegen nicht gefunden werden, weil Sie auf Datenbankabfragen basieren.

Außerdem stellen wir Ihnen neue Entwicklungen auf dem Markt der Suchmaschinen vor, zum Beispiel eine Suchmaschine, die die Ergebnisse in Windeseile nach sinnvollen Rubriken und Unterthemen sortiert Clustering-Suche und Recherche im Deep Net . So erhalten Sie auf Ihre Anfrage nur das, was Sie wirklich interessiert, und werden nicht mit Unmengen von Treffern bombardiert, die nichts mit Ihrer Frage zu tun haben.

Freitag, 09.11.2001 | 01:02 von Tobias Weidemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
104290