Sicherheits-Risiko SSD

So löschen Sie Daten auf SSDs richtig

Freitag den 04.03.2011 um 12:23 Uhr

von Lucas Mearian

So löschen Sie Daten auf SSDs richtig
Vergrößern So löschen Sie Daten auf SSDs richtig
© 2014
Neuste Erkenntnisse zeigen, dass nur mehrfaches Überschreiben und spezielle Verschlüsselungsverfahren Ihre Daten tatsächlich vernichten.
Vor einigen Wochen wurde eine Studie veröffentlicht, die in der Sicherheits-Fachwelt für Furore sorgte. Die Studie zeigt deutlich, dass es deutlich schwieriger ist gespeicherte Daten von SSD-Speichersystemen (wie Flashkarten) als von typischen HDD-Festplattensystemen restlos zu löschen. Nur wenige Experten hatten das erwartet.

Nachdem die anfängliche Hysterie abgeklungen war, konnten Fachleute aus der Industrie die Gemüter beruhigen. Schließlich sind in den meisten SSD-Systemen Verschlüsselungs-Programme installiert, die ein Öffnen und Lesen der Daten eigentlich unmöglich machen. Sie betonten aber auch, dass es sichere und weniger sichere Verschlüsselungs-Systeme gibt.

In einer Stellungnahme zur Studie sagte Bruce Schneider, Entwickler im Bereich Datensicherheit: „Ich denke niemand hat diesen Ausgang der Studie erwartet." Im Detail wurde durch die Studie, durchgeführt von Forschern an der University of California bei San Diego (UCSD), gezeigt, dass das spurenlose Löschen einer Datei auf SSD-Speichern im besten Fall sehr schwierig und in vielen Fällen eher nahezu unmöglich ist. Zwar ist mehrfaches Überschreiben der Daten auf einigen SSDs möglich, dennoch konnten die Forscher auf vielen SSD-Karten Daten wiederherstellen und theoretisch missbrauchen.

Freitag den 04.03.2011 um 12:23 Uhr

von Lucas Mearian

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
802556