2114941

So kopieren Sie Dateien schneller zwischen NAS und PC

29.10.2015 | 13:00 Uhr |

Kopien vom NAS auf dem PC können quälend lange dauern. Mit diesem Tipp schließen Sie einen Bremsklotz aus.

Dieses Programm brauchen Sie: Avira Free Antivirus 15 , gratis, für Windows XP, Vista, 7 und 8

Zu den Hauptaufgaben eines NAS gehört naturgemäß die Datenspeicherung. In vielen Fällen werden Sie aber auch Dateien vom NAS auf dem PC kopieren. Ein Vorgang, der gerade bei WLAN-Verbindungen, oft quälend lange dauert. Einer der Gründe für die Verzögerung der Kopie ist Ihr Antivirenprogramm. Denn die meisten dieser Sicherheitsprogramme bremsen den PC vor allem bei einer Kopieraktion. Das zeigte ein großer Dauertest von Antivirenprogrammen, den das Prüfinstitut AV-Test in Magdeburg durchgeführt hatte. AV-Test unterzog über 14 Monate hinweg PCs mit Virenschutz einem ausführlichen Speed-Test. Alle Infos zu dem Test finden Sie auf pcwelt.de .

Sie können den Kopiervorgang vom NAS zum PC aber beschleunigen, soweit es das Antivirenprogramm betrifft. Kopieren Sie dafür die Dateien in einen Ordner auf Ihrem PC, den das Antiviren-Tool nicht überwacht. So ersparen Sie sich den Scanvorgang der Dateien. Dieses Vorgehen ist immer dann sinnvoll, wenn es sich um Dateien handelt, die Sie zuvor vom PC aufs NAS kopiert haben, etwa Ihre Sammlung von HD-Videos. Denn diese Dateien sind ja bereits einmal von Ihrem Antivirenprogramm gescannt worden und müssen beim Zurückkopieren nicht nochmals gecheckt werden.

Hier sehen Sie, wie sich bei Bitdefender ein Ordner aus der Überwachung ausschließen lässt. So können Sie Dateien schneller vom NAS auf den PC kopieren.
Vergrößern Hier sehen Sie, wie sich bei Bitdefender ein Ordner aus der Überwachung ausschließen lässt. So können Sie Dateien schneller vom NAS auf den PC kopieren.

Wichtig: Diesen Trick sollten Sie aber nicht anwenden, wenn Sie Download-Tools auf Ihrem NAS nutzen, etwa fürs Bittorrent-Netzwerk. Denn sollte dieses Tool versehentlich einen PC-Virus aus dem Internet herunterladen, dann kopieren Sie sich diesen auf die Festplatte, ohne dass der Virenscanner Alarm schlagen kann. Damit ist der Virus zwar noch nicht aktiv, aber eine wichtige Hürde hat er dann schon mal genommen.

So geht’s: Die meisten Antivirenprogramme erlauben es Ihnen, einen oder mehrer Ordner auf dem PC aus der Virenüberwachung auszuklammern. Sie finden diese Optionen meist in den Einstellungen zum Virenwächter. Beim beliebten kostenlosen Tool Avira Free Antivirus gehen Sie so vor: Wählen Sie „Extras > Konfiguration“ um an das Fenster mit den Optionen zu kommen. Darin wählen Sie links „Echtzeit-Scanner > Scan > Ausnahmen“. Auf der rechten Seite des Fensters lässt sich in der unteren Hälfte nun ein Ordner wählen, der vom Antivirenprogramm nicht mehr überwacht wird. Kopieren Sie anschließend Ihre Dateien vom NAS in diesen Ordner, um sich einen Scan zu ersparen.

Zudem können Sie Netzlaufwerke aus dem Echtzeitscan (Virenwächter) ausklammern. Das redziert die Belastungs des Netzwerks und des PCs nochmals. Das sollten Sie allerdings nur tun, wenn Sie Ihr NAS von einem anderen PC aus auf Viren überwachen oder sich sicher sind, dass er virenfrei ist. In Avira deaktivieren Sie den Netzwerkscan in den Einstellungen über „Echtzeit-Scanner > Scan > Netzlaufwerke überwachen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2114941