Ratgeber Turbo Boost

So funktioniert die Technik von Turbo Boost

Freitag den 13.08.2010 um 10:01 Uhr

von Michael Schmelzle

Intel-Prozessoren mit Turbo Boost
Vergrößern Intel-Prozessoren mit Turbo Boost
© 2014
Der Arbeitstakt eines Prozessors ist das Produkt aus dem Referenztakt und einem Multiplikator. Beim Intel Core i5-750 sind das beispielsweise 133 MHz x 20 = 2660 MHz. Schalten Sie den Beschleuniger ein, erhöht der Prozessor den Multiplikator um bis zu vier Zähler auf maximal 24. Um wie viele Taktschritte à 133 MHz Turbo Boost tatsächlich beschleunigt, hängt von der Auslastung der einzelnen Prozessorkerne ab. Haben mindestens zwei Kerne nichts zu tun, steigt die Taktfrequenz der beiden anderen um bis zu vier Taktschritte auf 3,2 GHz. Sind alle voll ausgelastet, beschleunigt Turbo Boost jeden Kern nur um eine Stufe auf 2,8 GHz. Welche Intel-Prozessoren mit Turbo Boost arbeiten und wie stark die Taktfrequenz beflügelt wird, sehen Sie in der Tabelle.

So schalten Sie Turbo Boost ein
Turbo Boost aktivieren Sie im BIOS. Der Hersteller der Hauptplatinen muss die Beschleunigungsfunktion allerdings dort vorgesehen haben. In welchem BIOS-Menü Sie sie finden, manchmal auch unter der Bezeichnung "Turbo Mode", steht im Handbuch zur Hauptplatine. Fündig werden Sie meist unter "Advanced (CPU Features)", "Performance" oder speziellen Menüs wie "AI Tweaker" oder "M.I.T", in denen Tuning-Funktionen gebündelt sind.

Freitag den 13.08.2010 um 10:01 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
180536