Smartphone und Tablet

Android-Geräte optimal im Heimnetz nutzen

Mittwoch den 08.08.2012 um 13:21 Uhr

von Dennis Steimels

Bildergalerie öffnen Android-Geräte optimal im Heimnetz nutzen
© HTC
Mit Ihrem Android-Smartphone und Tablet können Sie mehr als nur im Internet surfen und Spiele spielen. Warum nicht einfach den TV und die Heimkinoanlage fernsteuern? Oder mal eben Fotos und Videos auf Ihr TV-Gerät streamen? Einzige Voraussetzung - aktuelle netzwerkfähige Hardware.
Das eigene Zuhause kann so schön und bequem sein. Mit der richtigen Hardware und einem aktuellen Android-Smartphone oder Tablet können Sie es sogar noch schöner und bequemer machen. Denn einige Geräte lassen sich über das WLAN-Netz miteinander verbinden, so dass Sie dadurch auf die Inhalte der einzelnen Geräte zugreifen oder sie gar fernsteuern können.

Mit dem Android-Gerät den TV fernsteuern

Ihr Android-Gerät macht so gut wie alle Fernbedienungen Ihres Haushalts überflüssig, besonders die Ihres Fernsehers. Fast jeder Hersteller stellt bereits eine eigene Remote-App zur Verfügung, mit der Sie das TV-Gerät bedienen können. Neben der Programmwahl und der Lautstärkeregelung bieten die Apps vollwertige Tastaturen, damit Sie über den TV angenehmer im Internet surfen können. Die Voraussetzung: Ihr Netzwerk-fähiger TV und Ihr Android-Gerät befinden sich im selben WLAN-Netz.

Mit der Samsung-App Smart View können Sie beispielsweise Ihr Android-Gerät nicht nur als Fernbedienung verwenden, sondern auch Inhalte vom TV auf Ihren Androiden streamen. Diese Funktion nennt sich Dual-View und funktioniert etwa mit dem Samsung Galaxy S2 . Aber Achtung: Einige Smartphones sind nicht kompatibel mit dieser App. Dafür ist das Tool auch speziell für Tablets verfügbar.

Über die App Philips MyRemote können Sie die kompatiblen TV-Geräte fernsteuern, aber auch Inhalte wie Bilder und Videos auf den Fernseher übertragen. Zudem gibt es Apps wie die Sony Media Remote App, die neben dem TV auch Ihren Blu-ray-Player ansteuern.

In dieser Bildergalerie finden Sie die Remote-Apps der beliebtesten Hersteller mit direktem Link zum Download aus dem Google Play Store:

Möchten Sie beispielsweise Videos von Ihrem Smartphone auf Ihrem Fernseher ausgeben, müssen beide Geräte das DLNA-Zertifikat tragen. Die genaue Vorgehensweise zur Verbindung ist jedoch von Hersteller zu Hersteller verschieden: Samsung-Smartphones haben beispielsweise die Anwendung AllShare vorinstalliert, über die Sie einen Player, in diesem Fall Ihren Fernseher, auswählen können, um Inhalte zu streamen. Bei HTC-Handys müssen Sie dagegen ein Foto oder Video öffnen und unter "Mehr / Player auswählen" Ihren Fernseher anwählen. Wie das genau funktioniert, haben wir ausführlich in unserem Artikel " Medien vom Smartphone auf dem TV abspielen " erklärt.

Unterstützt Ihr TV kein DLNA und ist auch nicht Internet-fähig, dann haben Sie mit dem HTC Media Link HD eine einfache Möglichkeit, Inhalte auf Ihren TV zu streamen. Dieser ist bisher aber nur mit dem HTC One S und dem One X kompatibel. Der Media Link HD wird über ein HDMI-Kabel mit dem Fernseher und kabellos mit Ihrem Smartphone verbunden. Der Preis für den HTC Media LinkHD liegt bei rund 90 Euro .

Sollten Sie keinen Netzwerk- und DLNA-fähigen Fernseher besitzen, um Inhalte von Ihrem Android-Gerät auf den TV zu übertragen, aber dafür eine PS3 von Sony, können Sie diese auch recht einfach zum Streamen nutzen. Sie benötigen dazu lediglich ein Smartphone mit einer Server-App wie url link https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pv.twonkyremote&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5wdi50d29ua3lyZW1vdGUiXQ.. Twonky _blank und url link https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bianor.ams&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5iaWFub3IuYW1zIl0. iMediaShare _blank sowie eine PS3, an der UPnP (Universal Plug and Play) aktiviert ist. Den Status von UPnP können Sie anhand des Netzwerk-Tests überprüfen. Öffnen Sie eine der Apps auf Ihrem Smartphone, und geben Sie an, welche Inhalte Sie freigeben möchten. Auf der PS3 klicken Sie im Menü unter "Fotos", "Musik" oder "Videos" auf "Medienserver suchen". Hat die PS3 Ihr Smartphone gefunden, wird dieses unter den Reitern angezeigt, und Sie haben Zugriff auf die Medieninhalte Ihres Handys. Allerdings können nicht alle Fotos und Videos wiedergegeben werden, da nicht jedes Format kompatibel ist. Bei Musik haben Sie mehr Glück, da diese meist als MP3 gespeichert ist. Windows Media Center und Media Player mit Android bedienen /exports/articles/images/1/5/4/2/6/8/8/dcd7dba397cdea5c.jpeg 297 495 Android-App: Media Center Control Mit Android auf Windows Media Center zugreifen. 1 IDG true 3434125 Sie können mit Ihrem Android-Gerät nicht nur auf den TV und auf Mediengeräte wie Blu-ray-Player zugreifen, um Ihre Medien zu steuern, sondern auch auf den PC. Der Vorteil: Sie können auf alle Inhalte zugreifen, müssen aber nicht ständig vor dem Rechner sitzen - ideal für Partys, um die Musik von jedem beliebigen Ort zu steuern. Wieder gilt hier, dass Ihr Windows-PC und Ihr Smartphone im selben Netzwerk hängen müssen. Um auf das Media Center zugreifen zu können, benötigen Sie die App url link http:////play.google.com/store/apps/details?id=de.MarkusGehlhaar.MCC&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImRlLk1hcmt1c0dlaGxoYWFyLk1DQyJd%3A Media Center Control für knapp 5 Euro _blank im Google Play Store. Eine günstigere Variante ist die Anwendung url link http:////play.google.com/store/apps/details?id=com.smartphoneremote.mpremote&feature=related_apps#?t=W251bGwsMSwxLDEwOSwiY29tLnNtYXJ0cGhvbmVyZW1vdGUubXByZW1vdGUiXQ..%3A Media Play Remote für knapp 1 Euro _blank , mit der Sie Zugriff auf den Media Player haben.

Mittwoch den 08.08.2012 um 13:21 Uhr

von Dennis Steimels

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1542688