2036205

Das richtige Smartphone für jede Situation

18.04.2015 | 09:09 Uhr |

Welches Smartphone ist das Richtige für wen? Wir haben uns die aktuellen Modelle angeschaut und hilft Ihnen bei der Kaufentscheidung.

Smartphones kommen mit unterschiedlicher Ausstattung und gehen preislich stark auseinander. Doch welches Modell ist das Richtige für Sie? Um dieser Frage nachzugehen, haben wir die aktuellen Produkte für Sie in vier Kategorien zusammengefasst: Smartphones für Preisbewusste, Smartphones für den Alltagseinsatz, Smartphones für High-End-Fans sowie Smartphones für Smartlet-Liebhaber. Jede dieser Anwendergruppen stellt andere Ansprüche an das optimale Gerät. Wir haben diese Ansprüche auf Kaufkriterien übertragen und bei jeder Kategorie in den Grafiken farblich hervorgehoben – die besseren Werte sind jeweils in Vollfarbe gekennzeichnet.

Smartphones für Preisbewusste: Top für Einsteiger

Geräte im unteren Preissegment unterscheiden sich hauptsächlich in puncto Ausstattung und Gehäusematerial von den teuren Vorzeigeprodukten. So sind die Displays kleiner, und deren Auflösung ist geringer. Um E-Mails zu lesen und gelegentlich auf Facebook zu posten, reichen die kleinen Bildschirme aber aus. Wenn Sie Ihr Smartphone allerdings als Konsolenersatz oder mobilen TV nutzen wollen, sollten Sie sich nach einem Gerät mit einem größeren, schärferen Display umsehen. Für die geringe Bildschirmgröße ist die Auflösung dieser günstigen Modelle auch ausreichend. Und da die Geräte nicht für anspruchsvolle Apps wie 3D-Spiele ausgelegt sind, sollte auch eine schwache CPU kein Minuspunkt sein.

Und einen Vorteil hat die Low-Budget-Ausstattung: Die günstigen Handys ziehen deutlich weniger Strom und haben trotz leistungsschwächerer Akkus nur wenig kürzere Laufzeiten als die High-End-Boliden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie meist klein und leicht sind: So passen sie auch in Hosentaschen. Das entscheidende Argument dürfte allerdings der geringe Preis sein: Der Schaden hält sich in Grenzen, wenn das Handy einmal den Geist aufgibt. Dennoch sind alle nötigen Funktionen vorhanden. Dies macht die Geräte zu einer guten Wahl für Smartphone-Einsteiger. Ob für Ihr Schulkind, als Zweithandy oder wenn Ihre Ansprüche an Ihr Smartphone nicht allzu groß sind – eines dieser günstigen Modelle könnte das Richtige sein.

Dieser Artikel stammt aus der AndroidWelt 1/2015

In der neuen AndroidWelt 1/2015 finden Sie ein umfangreiches Special zum Smartphone-Kauf und – der Jahreszeit entsprechend – ein weiteres Special mit einigen Weihnachtsüberraschungen.

Smartphones für den Alltagseinsatz: Alleskönner

Die Mittelklassemodelle haben den günstigen Einsteigervarianten einiges voraus und sind echte Alleskönner. Sie sind auf den regelmäßigen Gebrauch ausgelegt – dementsprechend ist auch die Ausstattung. Die Displays sind größer und höher auflösend. So lassen sich auch Texte größer und schärfer darstellen, und die Lektüre von Online-Zeitungen, E-Mails und Dokumenten wird nicht so schnell zur Qual. Auch über LTE verfügen die meisten Geräte dieser Kategorie.

Dank der großen Displays, aber auch einer höheren Prozessorleistung lassen sich auf diesen Geräten schon anspruchsvollere Spiele spielen – und das ohne lange Ladezeiten oder Ruckler. Dementsprechend ist die Akkukapazität der Mittelklassegeräte höher als die der Einsteigermodelle. Sie sind also für alle, die Wert auf Leistung legen, aber kein Vermögen für einen Smartphone-Boliden ausgeben wollen, die optimale Wahl.

Das Smartphone mit der besten Akkulaufzeit

Smartphones für High-End-Fans: Das Beste vom Besten

Die Geräte dieser Kategorie sind perfekt für alle, die immer das Neueste und Hochwertigste haben wollen. Mit ihren leistungsstarken Prozessoren, den hochauflösenden Displays, dem großen Arbeitsspeicher und der enormen Akkuleistung gibt es nicht viel, was diese Modelle nicht können. Ob Sie aufwendige Games spielen, Filme auf dem Smartphone anschauen, lange Internetrecherche betreiben oder auch mal kurz etwas für Ihre Arbeit erledigen wollen – mit den High-End-Geräten ist es möglich.

Obendrauf gibt es diverse Schmankerl wie leistungsstarke Kameras und herstellereigene Premium-Anwendungen. Die Fülle an Funktionen und Top-Ausstattung hat allerdings ihren Preis. Und der ist in den meisten Fällen nicht gerade gering. Dennoch: Wer sich diesen Luxus leisten kann und von seinem Smartphone das Maximum erwartet, der sollte sich in dieser Kategorie umsehen.

Smartphones für Smartlet-Liebhaber: Riesen-Handys

Die Modelle dieser Kategorie gehören zu den Giganten unter den Smartphones. Sie stellen Hybride zwischen Smartphones und Tablets dar. Daher auch der Name: Smartlets. Ihre Bildschirmdiagonalen bewegen sich zwischen 5,5 und 6,0 Zoll. Damit können Sie sie auch als E-Reader und sogar unterwegs als Fernseher nutzen. Wenn Sie sich Notizen machen möchten oder Ihr Gerät auch auf Reisen für die Arbeit nutzen, sind die XXL-Smartphones eine sinnvolle Wahl. Ihre enorme Größe hat allerdings auch Nachteile: Die Geräte in die Hosentasche zu stecken ist schlichtweg unmöglich, und natürlich bringen die Smartphone-Riesen deutlich mehr Gewicht auf die Waage als kleinere Modelle. In puncto Prozessor, Auflösung und Akkuleistung können die Geräte aber mit den vorgestellten Smartphones für High-End-Fans mithalten.

Empfehlenswerte Smartphones mit Android-Betriebssystem

Produkt

Straßen- preis

Display- größe

Display- Auflösung

Pro- zessor

Spei- cher

Ge- wicht

Akku- leistung

Kamera- Auflösung

LTE

Für Preisbewusste

Sony Xperia E1

79 Euro

4,0 Zoll

480 x 800 Pixel

1,2 GHz Dualcore

512 MB RAM / 4 GB intern

120 g

1700 mAh

3 Mega-
pixel

nein

Samsung Galaxy Young 2

80 Euro

3,5 Zoll

480 x 640 Pixel

1,0 GHz Singlecore

500 MB RAM / 4 GB intern

108 g

1300 mAh

3 Mega-
pixel

nein

Motorola Moto E

99 Euro

4,5 Zoll

540 x 960 Pixel

1,2 GHz  Dualcore

1 GB RAM / 4 GB intern

142 g

1980 mAh

5 Mega-
pixel

nein

Huawei Ascend G610

139 Euro

5,0 Zoll 

540 x 960 Pixel

1,2 GHz Quadcore

1 GB RAM / 4 GB intern

170 g

2150 mAh

5 Mega-
pixel

nein

Für den Alltagseinsatz

Samsung Galaxy Ace 4

190 Euro

4,3 Zoll

480 x 800 Pixel

1,2 GHz Quadcore

1 GB / 8 GB intern

126 g

1900 mAh

5 Mega-
pixel

ja

ZTE Blade Vec 4G

229 Euro

5,0 Zoll

720 x 1280 Pixel

1,2 GHz Quadcore

1 GB / 16 GB intern

155 g

2300 mAh

13 Mega-
pixel

ja

Sony Xperia Style

239 Euro

5,3 Zoll

720 x 1280 Pixel

1,4 GHz Quadcore

1 GB / 8 GB intern

148 g

2500 mAh

8 Mega-
pixel

ja

HTC Desire 820

329 Euro

5,5 Zoll

720 x 1280 Pixel

1,5 GHz Quadcore + 1,0 GHz Quadcore (Octacore)

2 GB / 16 GB intern

155 g

2600 mAh

13 Mega-
pixel

ja

Für High-End-Fans

Motorola Moto X

ab 249 Euro

5,2 Zoll

720 x 1280 Pixel

2,5 GHz Quadcore

2 GB RAM / 16 oder 32 GB intern

144 g

2300 mAh

13 Mega-
pixel

ja

HTC One M8

ab 469 Euro

5,0 Zoll

1080 x 1920 Pixel

2,3 GHz Quadcore

2 GB RAM / 16 oder 32 GB intern

160 g

2800 mAh

4,10 Mega-
pixel

ja

Samsung Galaxy Alpha

598 Euro

4,7 Zoll

720 x 1280 Pixel

1,8 GHz Quadcore + 1,3 GHz Quadcore (Octacore)

2 GB RAM / 32 GB intern

114 g

1860 mAh

12 Mega-
pixel

ja

Sony Xperia Z3

650 Euro

5,2 Zoll

1080 x 1920 Pixel

2,5 GHz Quadcore

3 GB RAM / 16 GB intern

152 g

3100 mAh

20,7 Mega-
pixel

ja

Für Smartlet-Liebhaber

LG G3

ab 389 Euro

5,5 Zoll

1440 x 2560 Pixel

2,5 GHz Quadcore

2 GB oder 3 GB RAM / 16 oder 32 GB intern

151 g

3000 mAh

13 Mega-
pixel

ja

Alcatel One Touch Hero 2

439 Euro

6,0 Zoll

1080 x 1920 Pixel

2,0 GHz Octacore

2 GB RAM / 16 GB intern

175 g

3400 mAh

13 Mega-
pixel

ja

Huawei Ascend Mate 7

499 Euro

6,0 Zoll

1080 x 1920 Pixel

1,8 GHz Quadcore + 1,3 GHz Quadcore (Octacore)

2 GB RAM / 16 GB intern

185 g

4100 mAh

13 Mega-
pixel

ja

Samsung Galaxy Note 4

699 Euro

5,7 Zoll

1440 x 2560 Pixel

2,7 GHz Quadcore

3 GB RAM / 32 GB intern

176 g

3220 mAh

16 Mega-
pixel

ja

Smartphones für Preisbewusste

Wer denkt, dass Geräte für unter 150 Euro Straßenpreis nichts zu bieten haben, liegt falsch. So punkten die vier Modelle, die wir für diese Kategorie herausgesucht haben, mit einer soliden Ausstattung.

Das günstigste Modell in der Klasse „Smartphones für Preisbewusste“ ist das Sony Xperia E1 für lediglich 79 Euro. Dafür bekommen Sie ein 4-Zoll-Display sowie einen Dualcore-Prozessor mit 1,2 GHz. Zudem ist das Smartphone nur 120 Gramm leicht. Dank des integrierten Walkman-Features mit Extrataste und Lautsprecher auf der Rückseite eignet es sich für Musikfans, die auf der Suche nach einem günstigen Smartphone oder einem Zweitgerät sind.

Das Samsung Galaxy Young 2 bringt nur 108 Gramm auf die Waage und lässt damit alle Konkurrenzprodukte weit hinter sich zurück. Auch ist es dank 3,5-Zoll-Bildschirm kompakt und handlich. Zwar verfügt das Gerät lediglich über einen Singlecore-Prozessor mit 1 GHz. Als Notfall- oder Zweithandy eignet sich das günstige Leichtgewicht aber trotzdem.

Viel Smartphone für unter 100 Euro bekommen Sie beim Kauf eines Motorola Moto E : So verfügt das Smartphone über ein 3,5-Zoll-Display aus stabilem Gorilla Glass und einen 1980-mAh-Akku. Und auch die 5-Megapixel-Kamera sowie der 1,2-GHz-Zweikernprozessor können sich in dieser Kategorie sehen lassen. Das Gerät eignet sich für den regelmäßigen Einsatz – etwa für Ihr Schulkind.

Wer große Displays schätzt, ist mit dem Huawei Ascend G610 gut bedient. So wartet es als einziges Gerät dieser Kategorie mit einem 5-Zoll-Bildschirm, einem leistungsstarken 2150-mAh-Akku sowie einer 1,2-GHz-Quadcore-CPU auf. Dies ist für ein Gerät dieser Kategorie nicht selbstverständlich und rechtfertigt den Preis von knapp 140 Euro.

Smartphones für Preisbewusste
Vergrößern Smartphones für Preisbewusste

Smartphones für den Alltagseinsatz

Ausstattungsmerkmale, die für Einsteiger-Smartphones außergewöhnlich sind, wie ein Quadcore-Prozessor, ein großes Display oder ein starker Akku, gehören bei den Mittelklassegeräten zur Grundausstattung. Auch LTE ist meist mit von der Partie.

Das leichteste und günstigste Smartphone dieser Kategorie ist das Samsung Galaxy Ace 4 . Für 190 Euro können Sie auf einen 1,2-GHz-Quadcore-Prozessor sowie einen 1900-mAh-Akku zurückgreifen. Zwar belegt das Galaxy Ace 4 damit den letzten Platz unter den Konkurrenzprodukten, der kleinere Bildschirm rechtfertigt jedoch die geringere Akkuleistung. Das Gerät dürfte vor allem etwas für Fans von handlichen und leichten Geräten sein.

Das ZTE Blade Vec 4G kann mit dem besten Display und der besten Kamera (13 Megapixel) in dieser Kategorie auftrumpfen. So löst der 5-Zoll-Bildschirm mit 720 x 1280 Pixeln auf. Zwar lösen das Sony Xperia Style wie das HTC Desire 820 auch so hoch auf. Deren Displays sind jedoch größer. Des Weiteren ist das ZTE Blade Vec 4G mit einer Vierkern-CPU ausgestattet.

Das Sony Xperia Style gehört mit 5,3 Zoll zu einem der größeren Mittelklassegeräte, trotzdem wiegt es unter 150 Gramm. Im Inneren arbeitet ein 1,4-GHz-Vierkernprozessor, und ein 2500-mAh-Akku spendet die nötige Power. Gerade als Arbeits-Smartphone bietet sich das Sony Xperia Style mit seiner soliden Rechenleistung an.

In allen bewerteten Kriterien, außer beim Preis, hat das HTC Desire 82 0 die Nase bei den Mittelklassegeräten vorn. Allerdings könnte sich das ändern, handelt es sich dabei doch um die UVP. Dann gilt es zuzugreifen, punktet doch das Desire 820 in seiner Kategorie mit dem einzigen Octacore-Prozessor, einem 5,5-Zoll-Display, einem 2600-mAh-Akku und einer 13-Megapixel-Kamera.

Die 25 besten Smartphones für unter 250 Euro

Smartphones für den Alltagseinsatz
Vergrößern Smartphones für den Alltagseinsatz

Smartphones für High-End-Fans

Hier dürfen Sie alles erwarten: die schärfsten Displays, die schnellsten Prozessoren und die leistungsfähigsten Akkus.

Um ein Gerät der High-End-Klasse zu erwerben, müssen Sie nicht immer viel Geld zahlen. So ist das Motorola Moto X für 254 Euro zu haben, was angesichts seiner Ausstattung ein Schnäppchen ist. 144 Gramm leicht, großes 5,2-Zoll-Display, leistungsstarker 2300-mAh-Akku und 13-Megapixel-Kamera – damit kann sich das Moto X durchaus sehen lassen.

Das Smartphone-Flaggschiff aus dem Hause HTC , das One M8 , können Sie für unter 500 Euro kaufen. Der Hersteller hat dem Gerät den im Vergleich besten Bildschirm spendiert. So löst das 5-Zoll-Display mit 1080 x 1920 Bildpunkten auf. Der 2,3-GHz-Quadcore-Prozessor soll für eine flüssige und schnelle Rechenleistung sorgen. Auch der 2800-mAh-Akku kann sich sehen lassen. Musikfans, aufgepasst! Das schicke Gerät im Aluminiumgehäuse wartet mit Stereolautsprechern auf.

Schnell, schneller, Samsung Galaxy Alpha . Das scheint sich der Hersteller gedacht zu haben, als er seinem neuen Luxus-Boliden einen Achtkernprozessor spendiert hat. Damit ist das Gerät in dieser Kategorie allein auf weiter Flur. Das erste Samsung-Smartphone mit Metallrahmen ist mit 4,7 Zoll etwas kleiner als die anderen Produkte dieser Kategorie. Außerdem bietet das Galaxy Alpha eine 12-Megapixel-Kamera. Das Gerät ist also ein perfekter Alleskönner, der sich zum Surfen, Spielen und Fotografieren eignet.

Das Sony Xperia Z3 trumpft mit dem größten Display (5,2 Zoll), einer 20,7- Megapixel-Kamera und einem 3100-mAh- Akku auf. Allerdings blättern Sie für diese Top-Ausstattung stolze 650 Euro hin. Gerade Outdoor-Fans dürfte das wasser- und staubdichte Gerät aber vollends überzeugen.

Smartphones für High-End-Fans
Vergrößern Smartphones für High-End-Fans

Smartphones für Smartlet-Liebhaber

Groß, größer, Smartlets. Die Giganten unter den Smartphones können in puncto Ausstattung oft mit den High-End-Geräten mithalten und bewegen sich in einem ähnlichen Preisbereich. Allerdings warten sie mit riesengroßen Displays auf.

Für knapp 390 Euro bekommen Sie das LG G3 . Das 5,5-Zoll-Display löst mit 1440 x 2560 Bildpunkten auf – Klassenprimus! Auch in puncto Gewicht beeindruckt das G3. Es wiegt lediglich 151 Gramm. Ein 2,5-GHz-Quadcore-Prozessor treibt das Gerät an.

Das Alcatel One Touch Hero 2 macht seinem Namen alle Ehre und trumpft mit einem riesigen 6,0-Zoll-Display, einem Achtkernprozessor mit 2 GHz und einem 3400-mAh-Akku auf. Trotz der enormen Größe hält sich das Gewicht mit 175 Gramm gerade noch in Grenzen. Wer also ein großes, leichtes Gerät sucht, das eine gute Akkuleistung bietet, für den ist das One Touch Hero 2 das Richtige.

Gerade wenn Sie unterwegs mit Ihrem Smartphone arbeiten, sind ein großes Display und ein starker Prozessor unabdingbar. Beides bietet das Huawei Ascend Mate 7 mit seinem 6-Zoll-Bildschirm und dem Achtkernprozessor. Der 4100-mAh-Akku sorgt dafür, dass Sie das Gerät auch ohne Steckdose lange nutzen können, und stellt die Konkurrenz damit in den Schatten. Der Preis von 499 Euro ist zwar nicht gerade günstig, lässt sich aber durch die gute Ausstattung rechtfertigten.

Smartphones machen Kompaktkameras den Platz streitig. Umso wichtiger für Hobbyfotografen ist eine gute Smartphone-Kamera. Die bringt das Samsung Galaxy Note 4 in Form einer 16-Megapixel-Kamera mit. Die Daten können Sie auf dem 5,7-Zoll-Display betrachten. Unter der Haube werkelt ein Quadcore-Prozessor. Der für die Note-Reihe übliche S-Pen soll die Bedienung erleichtern.

Smartphones für Smartlet-Liebhaber
Vergrößern Smartphones für Smartlet-Liebhaber
0 Kommentare zu diesem Artikel
2036205