2022621

Smart Drucken ohne PC dank Android Bedienkonzept

Samsung macht mit der neuen „SMART MultiXpress“-Serie seiner Laser-Multifunktionsgeräte das Drucken unabhängig von PC und Server. Für die Dokumentenverarbeitung im Drucker wird kein Computer mehr benötigt – dank eines speziellen Bedienkonzeptes, das auf Android basiert. Dokumente können so direkt am Multifunktionsgerät geöffnet, bearbeitet und ausgedruckt werden. Das 10 Zoll-Touchscreen-Display bietet dafür genügend Platz. Die Handhabung gleicht dem vertrauten Touch-Konzept bei Smartphones und Tablets und funktioniert über die üblichen Gesten: Tippen, Halten und Wischen.

Smart drucken dank Android-basiertem Bedienkonzept

Samsung setzt nun als erster Hersteller weltweit Android für das Bedienkonzept in einem Multifunktionsgerät ein. Kein Wunder – hat doch das Unternehmen über seine Tablets und Smartphones bereits große Erfahrung mit dem verbreiteten Betriebssystem gesammelt. Durch das Touchscreen-Display lassen sich die Geräte einfach und intuitiv bedienen. Dank Widgets und Apps kann das Display problemlos an individuelle Kundenwünsche angepasst werden, also etwa einzelne Funktionen hinzugefügt oder entfernt werden. So bekommt jeder Nutzer genau die Optionen angezeigt, die er benötigt. Auch das Anlegen von Programmen in Form von „Shortcuts“ für häufig verwendete Funktionen ist möglich. Die Anordnung der einzelnen Funktionen lässt sich wie bei Android Tablets nach Belieben verändern. Die Kopier-, Druck-, Scan- und Faxbereiche werden sehr einfach über den Touchscreen gesteuert. Der Dual-Core-Prozessor sorgt für die nötige Performance.

Vorinstallierte Apps und Widgets
Vergrößern Vorinstallierte Apps und Widgets
© Samsung

Das Multifunktionssystem (MFP) wird somit zum smarten Dokumentenmanager und ist je nach Kundenanspruch erweiterbar. Zur Installation neuer Printing-Apps gibt es einen Print App Store der bereits vorinstalliert ist. Dokumente, E-Mails, Karten oder Bilder können direkt und ohne PC am MFP geöffnet, bearbeitet und schließlich gedruckt werden. Das Dokumentenmanagement ist sehr vielseitig: Die Ablagestruktur ist unterteilt in eine private und eine öffentliche Ablage und bietet Direktfunktionen wie Vorschau, Drucken und Versenden.

Darüber hinaus kann das Dokumentenmanagement dank dem Einsatz von Lösungen erweitert werden. Dazu dient die Benutzeroberfläche XOA (eXtensible Open Architecture). Die offene Plattform hilft Firmen, Software von Drittanbietern einfach in ihre Drucker zu integrieren und so Geschäftsprozesse effizient zu gestalten.

Optional bietet Samsung ein „WLAN/NFC-Pro“-Kit an, das das mobile Drucken direkt von einem kompatiblen Smartphone aus erleichtert und darüber hinaus die Authentifizierung über mobile Geräte ermöglicht.

Für jedes Unternehmen die passende Drucklösung

Samsungs Smart MultiXpress-Serie umfasst insgesamt zehn Multifunktionsgeräte. Sie reicht vom A4-Monochromlaser-basierten MFP mit einer Druckgeschwindigkeit von 45 Seiten pro Minute für ein monatliches Druckvolumen von etwa 10.000 Seiten bis hin zu A3-Farblaser-MFPs, die 25 Seiten pro Minute ausgeben und per automatischen Vorlageneinzug bis zu 100 Doppelseiten pro Minute in Farbe scannen. Die Geräte unterteilen sich in Farblaser- und Monochrom-Modelle sowie in A3- und A4-MFPs. In der Riege der A3-Farblaser-basierten Multifunktionsgeräte gehen wir auf den MultiXpress X4250LX genauer ein.

Samsung SMART MultiXpress-Serie
Vergrößern Samsung SMART MultiXpress-Serie
© Samsung

ProXpress M4583FX

Der 4-in-1-Monochromlaser-basierte A4-Multifunktionsdrucker ProXpress M4583FX überzeugt als zentraler Dokumentenmanager für mittlere Arbeitsgruppen vor allem durch seine hohen Druckgeschwindigkeiten von bis zu 45 Seiten pro Minute (A4, einseitig) und schnellem Dual-Scannen von 60 Doppelseiten pro Minute. Eine Duplexeinheit ist standardmäßig enthalten. Dank seines 1 GHz schnellen Dual-Core-Prozessors und 1 GB Arbeitsspeicher werden selbst komplexe Druck- und Kopieraufgaben schnell abgearbeitet. Trotz der hohen Druckgeschwindigkeit bleibt die Druckqualität nicht auf der Strecke. Die Bildoptimierungstechnologie ReCP und ein neuer Polymertoner ermöglichen gestochen scharfe Ausdrucke. Das getrennte Toner/Trommel-System sowie der ausdauernde Toner mit Reichweiten von 7.000 bis zu 40.000 Seiten sorgen zudem für wirtschaftliche Seitenpreise. Zu guter Letzt sei noch auf die offene XOA-Plattform hingewiesen, über die sich der M4583FX wie alle anderen MultiXpress-Modelle an den jeweiligen Einsatzzweck individuell anpassen lässt.

Samsung ProXpress M4583FX
Vergrößern Samsung ProXpress M4583FX
© Samsung

MultiXpress M5370LX

Der für große Arbeitsgruppen konzipierte MultiXpress M5370LX besticht durch seine umfassenden Druck- und Kopierfunktionen, eine hohe Produktivität und eine brillante Druckqualität. Er ist umfangreich ausgestattet und erweiterbar. So gehört eine 320 GB große Festplatte bereits zur Basisausstattung, die eine Vielzahl an erweiterten, produktiven Druckoptionen bietet. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 53 Seiten pro Minute in Schwarzweiß gehört das Hochleistungs-MFP zu den schnellsten seiner Art. Die Dual-Scan-Einheit verarbeitet bis zu 80 Doppelseiten pro Minute. Garant für die hohe Performance ist der 1 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor, der 2 GB RAM tatkräftig unterstützt wird. Die Tonereichweite liegt bei etwa 30.000 Seiten, was  einem Seitenpreis von etwa 0,44 Eurocent entspricht. Der M5370LX lässt sich ausgesprochen individuell konfigurieren. So kann die Papierkapazität von 520 Blatt auf bis zu 3240 Blatt und optional mit einem Finisher (1x, 2x, 4x) erweitert werden.

Samsung MultiXpress M5370LX
Vergrößern Samsung MultiXpress M5370LX
© Samsung

MultiXpress X4250LX

Das 4-in-1-A3-Farblaser-Multifunktionsgerät gehört sicherlich zu den am üppigsten ausgestatteten Dokumentenmanagern am Markt. Es druckt und kopiert bis zu 25 A4-Seiten und 14 A3-Seiten pro Minute. Dank der Samsung-eigenen ReCP-Technologie (Rendering Engine for Clean Pages) und Polymer-Toner sind die Ausdrucke gestochen scharf und lebendig. Die Farbpunkte werden dabei extrem präzise gesetzt.  Mittels des Dual-Scan-Vorlageneinzugs können bis zu 100 Doppelseiten in Farbe und sogar 120 Doppelseiten in Schwarzweiß eingescannt werden. Anwender können Dokumente direkt am Gerät öffnen, bearbeiten und ausgeben. Das große 10-Zoll-Touch-Display sowie das vertraute Android-basierte Bedienkonzept erleichtern die Handhabung ungemein. Das Zubehör für den X4250LX ist recht umfangreich. Optional können unter anderem zwei 520 Blatt fassende Zusatzpapiermagazine, ein interner 350-Blatt-Finisher, ein 2250-Blatt-Broschüren-Finisher, eine Locheinheit, eine zweite Netzwerkkarte sowie ein WLAN/_NFC-Kit geordert werden.

Samsung MultiXpress X4250LX
Vergrößern Samsung MultiXpress X4250LX
© Samsung

Das smarte Büro wird greifbarer

Der Entwurf vom papierlosen Büro wird sich auch in absehbarer Zukunft nicht komplett realisieren lassen. Das mobile Büro hingegen hat mit den smarten Dokumentenmangern aus Samsungs MultiXpress-Serie einen weiteren interessanten Baustein bekommen. Sie punktet mit einem innovativen Bedienkonzept, hoher Performance und flexibel anpassbaren Drucklösungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2022621