1784508

Skydrive-Speicher voll ausnutzen

25.01.2014 | 09:16 Uhr |

Im Rahmen eines Microsoft-Kontos erhalten Sie 7 GB Gratis-Speicherplatz bei Skydrive. Der wird unter Windows 8 zum zentralen Ablageort für sämtliche Fotos, Dokumente und sogar für Apps. Unser Ratgeber zeigt, wie Sie den Cloud-Speicher optimal nutzen.

Microsoft Skydrive gibt es schon seit 2007, aber erst in Windows 8 ist der Speicherdienst erstmalig vollständig in ein Betriebssystem integriert. Jeder Skydrive-Nutzer erhält 7 GB Speicherplatz. Zusätzlicher Speicherplatz kostet 8 Euro pro Jahr für 20 GB, 19 Euro für 50 GB und 37 Euro für 100 GB. Skydrive wird als Standardspeicherort und Freigabezentrale für Bilder und Texte verwendet. Für den direkten Zugriff auf den Online-Speicher liefert Windows 8 die Skydrive-App mit. Zusätzlich zeigt eine Modern App wie „Fotos“ automatisch Bilder auf dem Skydrive-Speicherplatz bei Microsoft an. In MS Office 2013 ist Skydrive sogar der standardmäßig ausgewählte Speicherort für Office-Dokumente – gleichberechtigt neben „Computer“.

Der Zugriff auf Ihren Skydrive-Ordner erfolgt über eine App für die Kachel- oberfläche von Windows 8.
Vergrößern Der Zugriff auf Ihren Skydrive-Ordner erfolgt über eine App für die Kachel- oberfläche von Windows 8.

Haben Sie sich bei Windows 8 mit einem vorhandenen Microsoft-Konto angemeldet, können Sie direkt auf Ihren Skydrive-Ordner zugreifen. Falls Sie noch nicht über ein Microsoft- oder Windows-Live-Konto verfügen, lässt es sich jederzeit leicht anlegen. Klicken Sie dazu nach dem ersten Aufruf von Skydrive über die entsprechende Kachel auf dem Windows-Startbildschirm auf den Link „Für ein Microsoft-Konto registrieren“ und folgen Sie dann den Anweisungen.

Sie melden sich mit Ihren Microsoft-Zugangsdaten an – auch Ihre bisherige Windows-Live-Kennung funktioniert.
Vergrößern Sie melden sich mit Ihren Microsoft-Zugangsdaten an – auch Ihre bisherige Windows-Live-Kennung funktioniert.

Dateien vom Rechner in Skydrive stellen

Beim erstmaligen Zugriff auf den Skydrive-Speicher per App ist dieser noch leer. Haben Sie bereits mit Skydrive gearbeitet, sehen Sie Ihre eingestellten Inhalte. Die wenigen Funktionen, die Sie für die Nutzung und Verwaltung der Online-Dateien brauchen, sind im besten Sinne intuitiv. Nach einem Rechtsklick erscheinen unten die Optionen „Neuer Ordner“, „Hochladen“ und bei markiertem Dateiobjekt ferner „Herunterladen“ sowie „Löschen“. Um nun Dateien in das Skydrive zu übertragen, wählen Sie „Hochladen“ und wechseln auf Ihrem PC zum Ordner mit den gewünschten Dateien. Markieren Sie die betreffenden Dateien einzeln oder gesamt über den entsprechenden Link. Ein Klick auf die Schaltfläche „Dem Skydrive hinzufügen“ startet den Dateitransfer in Ihr Skydrive. Je nach Umfang der Dateiauswahl und der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung kann der Upload einige Zeit dauern.

Eine Einführungsanimation verdeutlicht das Arbeits- prinzip von Skydrive, das Dropbox nachempfunden ist.
Vergrößern Eine Einführungsanimation verdeutlicht das Arbeits- prinzip von Skydrive, das Dropbox nachempfunden ist.

Inhalte in Ordnern organisieren

Für mehr Übersicht auf Ihrem Online-Speicherplatz ist es empfehlenswert, Ordner auf dem Skydrive anzulegen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste in der Skydrive-App auf den unteren Bildrand, um die Menüleiste zu öffnen. Gehen Sie dann auf „Neuer Ordner“, geben Sie dem neuen Verzeichnis einen Namen und klicken Sie auf „Ordner erstellen“. Der neue Ordner taucht direkt im Anschluss mit einer blauen Kachel auf. Innerhalb der Ordner lassen sich übrigens auch Unterordner anlegen.

Die Aktionsleiste am unteren Bildschirmrand erscheint automatisch, wenn Sie eine oder mehrere Dateien auswählen.
Vergrößern Die Aktionsleiste am unteren Bildschirmrand erscheint automatisch, wenn Sie eine oder mehrere Dateien auswählen.

Dateien aus Skydrive auf den PC herunterladen

Dateien auf dem Skydrive können natürlich auch auf eine Festplatte oder einen USB-Stick geladen werden. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn man im Büro Dokumente in seinen Online-Speicher gestellt hat und sie zu Hause auf dem Windows-8-PC wieder lokal ablegen möchte. Die Vorgehensweise ist einfach: Sie markieren in der Skydrive-App die gewünschten Dateien und Ordner – dann öffnet sich automatisch die Menüleiste am unteren Bildrand. Klicken Sie auf „Herunterladen“ und wählen Sie danach das Zielverzeichnis auf der Festplatte aus. Mit „Diesen Ordner auswählen“ und „OK“ geht’s los.

Skydrive-Client für den Windows-Desktop

Den Skydrive-Client für Windows 8 sollten Sie sich unbedingt installieren, auch wenn Sie die Modern App nutzen. Er ist Bestandteil der Windows Essentials, findet sich aber auch im Windows Store unter „Produktivität“. Das Programm richtet einen frei wählbaren Synchronisierungsordner am lokalen PC ein – mit diversen Vorteilen. Alle in den Skydrive-Ordner kopierten Dateien werden automatisch zum Microsoft-Server übertragen. Voraussetzung ist die Option „Dateien auf diesem PC sollen auch auf anderen Geräten verfügbar sein“. Klicken Sie nach der Installation des Client-Tools mittels der rechten Maustaste auf das Wolkensymbol in der Taskleiste (Systray) und wählen Sie „Einstellungen“, um diese Option zu aktivieren. Sie gilt nur für den Skydrive-Ordner.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1784508