114708

Simyo: Schnelleres Surfen per UMTS

30.05.2007 | 17:34 Uhr |

Als einer der ersten Prepaid-Provider bietet nun auch Simyo schnelles Surfen übers UMTS-Netz zum nach Megabyte abgerechneten Tarif.

Bislang war schnelles Surfen unterwegs über UMTS solchen Anwendern vorbehalten, die einen Laufzeitvertrag fürs Handy hatten. Jetzt hat Simyo einen der ersten UMTS-Prepaid-Tarife angekündigt, der nach Megabyte abgerechnet wird. 24 Cent werden für den Datenverkehr pro Megabyte fällig (bei 10-KB-Taktung).

Alles was der Anwender braucht, ist neben einem UMTS-fähigen Mobiltelefon oder einer UMTS-Datenkarte fürs Notebook eine passende SIM-Karte. Die müssen Simyo-Bestandskunden erst einmal beim Handy-Provider anfordern. Hierfür werden 10 Euro Gebühr fällig, die von der Simyo-Karte abgebucht werden. Neukunden erhalten bereits automatisch eine UMTS-fähige Karte. Gerade Bestandskunden, die nicht in einem Ballungsraum wohnen, sollten jedoch vorher prüfen, ob dort, wo sie surfen wollen, UMTS überhaupt verfügbar ist. Hierzu gibt es bei E-Plus ein Abfrageformular .

Wer noch keine Simyo-Karte hat, kann das Starter-Set bis zum 2.7.07 für 19,95 Euro noch mit 15 Euro Startguthaben (statt der üblichen 10 Euro) bestellen. Wer einen neuen Kunden wirbt, erhält 10 statt der sonst üblichen 5 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
114708