53438

Signs - Zeichen

Graham Hess hat Pech. Nachdem seine Frau bei einem Unfall ums Leben kam, hat der gebrochene Mann neben seinem Glauben auch gleich seine Priester-Kutte an den Nagel gehängt. Als ob das nicht schon genug wäre, tauchen im Maisfeld hinter seinem Haus mysteriöse Zeichen und Kreise auf.

Kein Krawall, aber dafür nervenzerfetzende Spannung mit schwachem Ende.

Graham Hess hat Pech. Nachdem seine Frau bei einem Unfall ums Leben kam, hat der gebrochene Mann neben seinem Glauben auch gleich seine Priester-Kutte an den Nagel gehängt. Als ob das nicht schon genug wäre, tauchen im Maisfeld hinter seinem Haus mysteriöse Zeichen und Kreise auf.

M. Night Shayamalans dritter Spielfilm verwöhnt den Zuschauer mit kribbelnder Atmosphäre und einem guten Spannungsbogen. Die etwas abgedroschene Geschichte vom Priester, der seinen Glauben wiederfindet, ist zwar nicht mehr wirklich originell, wird aber zum Glück relativ kitschfrei in die Haupthandlung miteinbezogen.

Technisch gibt's an der THX-zertifizierten DVD nichts zu meckern. Wer The Sixth Sense oder Unbreakable mochte, sollte auch Signs in seine Sammlung aufnehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
53438