29.07.2002, 14:52

Panagiotis Kolokythas

Siemens: 15.000 geschenkte DSL-Modems für Schulen

Siemens IC Networks will mithelfen, mehr als 30.000 deutschen Schulen mit einem Breitband-Zugang zum Internet auszustatten. Aus diesem Grund stellt Siemens der Deutschen Telekom kostenlos 15.000 DSL-Modems zur Verfügung.
Siemens IC Networkswill mithelfen, mehr als 30.000 deutschen Schulen mit einem Breitband-Zugang zum Internet auszustatten. Aus diesem Grund stellt Siemens der Deutschen Telekom kostenlos 15.000 DSL-Modems zur Verfügung.
Mit Hilfe der Modems soll Schülern und Lehrern die Möglichkeit gegeben werden, "in Höchstgeschwindigkeit im World Wide Web zu surfen, multimedial Daten, Bilder, Filme und Töne zu verarbeiten - und so das Web sinnvoll für den Unterricht zu nutzen", so Siemens IC Networks.
Laut eigenen Angaben will IC Networks mit dieser Aktion ihren Beitrag zur Bildungsoffensive in Deutschland leisten und aktiv das Projekt der Deutschen Telekom "T@School" unterstützen.
Mit T@School bietet die Deutsche Telekom allen Schulen in Deutschland einen dauerhaft kostenlosen T-ISDN- oder T-DSL-Anschluss und T-Online-Zugang an. "Wir holen die Welt in die Schule. Die von uns unterstützte flächendeckende Versorgung mit schnellen Internetzugängen trägt dazu bei, neue Medien pädagogisch sinnvoll in den Unterricht integrieren zu können", erklärt Thomas Ganswindt, Vorstandsvorsitzender von Siemens IC Networks, das Ziel des Engagements.
Durch die 15.000 DSL-Modems soll die Quote von Breitband-Internetzugängen an deutschen Schulen bis Jahresende auf etwa 75 Prozent gesteigert werden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
4358
Content Management by InterRed